EVN erzielte im 2. Quartal des Geschäftsjahrs 2018/19 einen Umsatz von 650,1 Millionen Euro (minus 1,0%), ein EBITDA von 167,1 Millionen (minus 30,2%), ein EBIT von 100,6 Millionen (minus 42,3%) und einen Überschuss von 69,8 Millionen Euro (minus minus 40,4%).
Der Bloomberg-Konsens hatte beim Umsatz mit 668,0 Millionen Euro gerechnet, beim EBITDA waren es 177,0 Millionen und unterm Strich mit 94,1 Millionen Euro.