Bei einem Sturz von einer Stadion-Mauer hat ein Fußballfan von Dynamo Dresden beim Zweitligaspiel in Darmstadt schwere Blessuren erlitten. "Wir müssen aktuell davon ausgehen, dass es sich um eine schwere Verletzung handelt. Wir wünschen dem Fan von Herzen, dass er sich möglichst rasch auf dem Weg der Besserung befindet", wurde Dynamos kaufmännischer Geschäftsführer Michael Born am Freitag zitiert. Der Dynamo-Anhänger war von einer Mauer des gerade neu eröffneten Gästeblocks im Stadion am Böllenfalltor in die Tiefe gefallen. Zuvor hatte der Stadionsprecher mehrfach die Dresden-Fans davor gewarnt, auf die Mauer zu klettern. Der verletzte Fan wurde nach Abpfiff der Partie, die 0:0 endete, mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Über den genauen Hergang des Unfalls und die Schwere der Verletzung war zunächst nichts bekannt. Die Trainer beider Mannschaften zeigten sich nach der Partie betroffen von den Geschehnissen.