FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Rekordjagd an der Wall Street und die Aussicht auf niedrigere Zinsen haben am Donnerstag den deutschen Aktienmarkt weiter vorangetrieben. Wie viel die Kursgewinne am Ende wert sind, wird sich jedoch wohl erst am Nachmittag entscheiden. Dann wird die Europäische Zentralbank (EZB) aller Voraussicht nach erstmals seit fast fünf Jahren wieder die Leitzinsen senken.

Der Leitindex Dax stieg gegen Mittag um 0,7 Prozent auf 18 713 Punkte. Am Dienstag war das Börsenbarometer zeitweise auf den tiefsten Stand seit vier Wochen gesunken. Der MDax mit den mittelgroßen Werten gewann 0,4 Prozent auf 27 085 Punkte. Der EuroStoxx 50 als Leitindex für die Eurozone legte um 0,6 Prozent zu.

Sowohl der mit 500 Aktien breit aufgestellte US-Index S&P 500 als auch der von Tech-Schwergewichten dominierte Nasdaq 100 hatten am Vortag im späten Handel neue Höchstmarken aufgestellt.

Entscheidend für den Tagesausgang und die weitere Börsentendenz dürften aber die Aussagen der EZB-Präsidentin Christine Lagarde auf der Pressekonferenz sein. Denn eine Zinssenkung ist laut Thomas Altmann von QC Partners längst in den Kursen eingepreist. Die Notenbankchefin werde "nicht darum herumkommen, über die Zukunft zu sprechen. Und dann werden die Börsianer jeden noch so subtilen Hinweis auf die Goldwaage legen".

Zu nicht geringem Teil geht das Dax-Plus auf das Konto der SAP -Aktien, die als Schwergewicht im Index um 4 Prozent stiegen und sich auf ein Rekordhoch zubewegten. Auf seiner jährlichen Kundenmesse habe SAP ermutigende Wachstumsziele ausgegeben, schrieb Analyst Nay Soe Naing von der Berenberg Bank. Und damit die Markterwartungen übertroffen.

Auch in der zweiten Reihe waren die Aktien eines Software-Unternehmens gesucht. Nemetschek stiegen an der Spitze des MDax um 3,5 Prozent und erreichten ein Hoch seit Anfang 2022. Der Anbieter von Bausoftware will das internationale Geschäft mit dem Kauf des US-Softwareunternehmens GoCanvas ausbauen.

Änderungen gibt es in der Besetzung von Aktienindizes. In den MDax steigen die Papiere von Tui , Rational und Traton auf. Tui und Traton zeigten gleichwohl Kursschwäche. Den Index verlassen müssen dagegen Morphosys , SMA Solar und Sixt . Im Leitindex Dax bleibt derweil wie erwartet alles beim alten./bek/jha/

--- Von Benjamin Krieger, dpa-AFX ---

 ISIN  DE0008469008  EU0009658145  DE0008467416

AXC0144 2024-06-06/11:51

Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.