Nach den rasanten Kursaufschlägen zum Wochenstart dürften die US-Aktienmärkte am Dienstag mit einem leichten Rücksetzer beginnen. Rund eine dreiviertel Stunde vor dem offiziellen Handelsbeginn taxierte der Broker IG den US-Leitindex Dow Jones 0,3 Prozent tiefer bei 24 532 Punkten, nachdem er am Montag um fast 4 Prozent nach oben gesprungen war.

Am Montag hatten positive Nachrichten zu einem möglichen Impfstoffkandidaten gegen die Lungenkrankheit Covid-19 die US-Börsen beflügelt. Hinzu kam Optimismus über zunehmende Lockerungen in einigen US-Bundesstaaten und die fortgesetzte Erholung am Ölmarkt. Ferner stützten Aussagen von US-Notenbankpräsident Jerome Powell, der bereits im Sommer eine Konjunkturerholung erwartet.

Unter den Einzelwerten dürften die Aktien von Walmart im Anlegerfokus stehen. Wegen der Unsicherheiten in Zusammenhang mit der Corona-Pandemie kassierte der größte US-Einzelhandelskonzern den Ausblick für das laufende Geschäftsjahr ein. Der Umsatz stieg in den drei Monaten bis Ende April um 8,6 Prozent, das operative Ergebnis legte um 5,6 Prozent zu. Die Walmart-Papiere verteuerten sich im vorbörslichen Handel um 3,4 Prozent.

Auch die US-Baumarktkette Home Depot zog wegen der Corona-Krise ihre Ziele für das laufende Geschäftsjahr zurück. Die Erlöse kletterten im ersten Quartal um 7,1 Prozent. Mit einem Gewinn von 2,2 Milliarden Dollar blieb unterm Strich allerdings 10,7 Prozent weniger als noch vor einem Jahr. Die Anteilscheine von Home Deport büßten vorbörslich 2,0 Prozent ein./edh/jha/

 ISIN  US2605661048  US6311011026  US78378X1072

AXC0238 2020-05-19/15:00

Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.