Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat die Einstufung für Gerresheimer nach Zahlen für das dritte Quartal auf "Sell" mit einem Kursziel von 50 Euro belassen. Der Spezialverpackungshersteller habe schlechter abgeschnitten als von ihm erwartet, schrieb Analyst Aliaksandr Halitsa in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Er könne sich derzeit nur schwer vorstellen, wie der Konzern die Brücke schlagen wolle, um von einem organischen Wachstum von im Schnitt einem Prozent pro Jahr seit 2017 zum angepeilten Umsatzwachstum von jährlich vier bis sieben Prozent ab 2020 zu gelangen./ajx/ck

Veröffentlichung der Original-Studie: 10.10.2019 / 09:34 / MESZ

Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 10.10.2019 / 09:37 / MESZ

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

 ISIN  DE000A0LD6E6

AXC0088 2019-10-10/10:54

Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.