NEW YORK (dpa-AFX Broker) - Das Analysehaus Jefferies hat Henkel von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 76 auf 83 Euro angehoben. Analyst David Hayes blickt in einer am Sonntag vorliegenden Branchenstudie vorsichtig auf den Lebensmittel- und Haushaltswarensektor. In Summe dürften die Bewertungen unter Druck bleiben, da die Gewinnerwartungen des Marktes für 2024 zu hoch erschienen.

In diesem Umfeld setzt der Experte auf Value-Werte, die bei den Gewinnmargen Luft nach oben hätten - wie Danone und Henkel. Zudem präferiert er Unternehmen wie Beiersdorf und Haleon, deren Geschäftsaufstellungen nicht ausreichend in den Aktienkurs eingepreist schienen.

Gemieden werden sollten Aktien wie Unilever und Reckitt, da diese Unternehmen erst einmal noch kräftig ins Geschäft investieren müssten. Zudem raten der Experte und seine Kollegin Molly Wylenzek, die weiterhin Beiersdorf und L'Oreal covered, von Aktien wie L'Oreal und Nestle ab, deren Kurse bereits sehr optimistische Anlegererwartungen widerspiegelten./mis

Veröffentlichung der Original-Studie: 08.12.2023 / 16:01 / ET

Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 09.12.2023 / 04:30 / ET

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

 ISIN  DE0006048432

AXC0064 2023-12-11/07:51

Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.