An der Wall Street startete die Berichtssaison, und wie üblich, öffneten die Großbanken JP Morgen und Citigroup als eine der Ersten ihre Bücher. Dabei konnte JP Morgan einen neuen Rekordgewinn für das abgelaufene Jahr vermelden, das half der gesamten Branche auf die Sprünge! Für die Deutsche Bank bedeutete das im regulären Handel einen Kursanstieg von +2,28% sowie Platz 2 im DAX-Tableau. Und:

Hält der Aufschwung jetzt an, könnte der jüngste Rücksetzer – vom frischen Jahreshoch am vergangenen Donnerstag bei 7,88 Euro tauchten die Papiere im Tief auf 7,50 Euro ab – als (aufwärtstrendbestätigendes) Pullback gewertet werden. Dabei stellt sich das nächste Kursziel auf der Oberseite bereits auf die 8-Euro-Barriere, darüber wartet der Widerstandsbereich bei 8,30 Euro. Nach unten sichert vor allem die Haltezone bei 7,40 Euro die Notierungen ab, bevor es unterhalb von 7,20 Euro noch einmal um einen Test der runden 7-Euro-Marke gehen würde.

Deutsche Bank AG
6,2833
5,2429
1,00
endlos
1,42 € / 1,47 €
Deutsche Bank AG
9,193
5,0366
1,00
endlos
1,49 € / 1,51 €
Anlageidee der Societe Generale