Kreise: Airbus liefert im ersten Quartal etwa 145 Flugzeuge aus

TOULOUSE - Der weltgrößte Flugzeughersteller Airbus hat im März laut Insidern deutlich mehr Flugzeuge ausgeliefert als in den Monaten zuvor. Insgesamt habe der Hersteller etwa 65 Jets an seine Kunden übergeben, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Dienstag und berief sich dabei auf eine mit der Sache vertraute Person. Damit summieren sich die Auslieferungen des ersten Quartals auf etwa 145 Maschinen. Das entspricht etwa 18 Prozent des Jahresziels von etwa 800 Flugzeugen. Ein Sprecher des Dax-Konzerns wollte die Informationen vor der Veröffentlichung der offiziellen Zahlen nicht kommentieren.

ROUNDUP 2: Bundesverwaltung vergibt Großauftrag an Cloud-Spezialisten Ionos

BERLIN/KARLSRUHE - Der deutsche Cloudanbieter Ionos hat einen Großauftrag von der Bundesverwaltung für den Aufbau einer besonders strikt abgesicherten Computer-Cloud-Lösung erhalten. Das teilte das Unternehmen am Dienstag in Karlsruhe mit. In der Ausschreibung des Rahmenvertrags wurde eine Obergrenze von 410 Millionen Euro genannt. Gleichzeitig konnte Ionos einen größeren Auftrag aus Nordrhein-Westfalen gewinnen.

ROUNDUP: CTS Eventim will Festival- und Ticket-Geschäft von Vivendi übernehmen

MÜNCHEN/PARIS - Der Konzertveranstalter CTS Eventim will das Festival- und internationale Ticket-Geschäft des französischen Medien- und Mischkonzerns Vivendi kaufen. Beide Seiten hätten eine Vereinbarung über eine Kaufoption geschlossen, teilte CTS Eventim am Dienstag in München mit. Das Management des MDax-Unternehmens zeigte sich zuversichtlich, das Vorhaben "in den kommenden Monaten" abzuschließen. Angaben zum Kaufpreis machten die Unternehmen nicht. Die Eventim-Aktien legten am Vormittag um knapp ein Prozent zu. Die Papiere von Vivendi gewannen gut ein halbes Prozent.

UBS plant milliardenschwere Aktienrückkäufe

ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS will bis Anfang April 2026 bis zu zwei Milliarden US-Dollar (1,9 Mrd Euro) in den Rückkauf eigener Aktien stecken. Ein entsprechendes neues Aktienrückkaufprogramm soll lanciert werden, teilte das Geldhaus am Dienstag in Zürich mit.

Weitere Meldungen

-ROUNDUP 2: Insolvenzverfahren für Galeria Karstadt Kaufhof eröffnet

-Optikerketten Bode und Rottler übernehmen Edel-Optics

-Marktführer Tchibo erhöht Mitte April die Kaffeepreise

-Bauarbeiten für BMW-Batteriewerk in Niederbayern haben begonnen

-Firmen sollen bei Berichten zur Nachhaltigkeit entlastet werden

-Nach Kontakt mit Kühen: Mensch in den USA mit Vogelgrippe infiziert

-Verdi ruft erneut zu Warnstreiks bei Deutsche-Bank-Tochter Postbank auf

-Studie: Kluft zwischen Zulieferern und Autoherstellern wächst weiter

-Umbruch beim Tastaturen-Hersteller Cherry

-Lufthansa sucht gezielt Fachkräfte in Teilzeit

-Umfrage: Drei Viertel der Mobilfunknutzer erleben Funklöcher

-Unfall in russischer Goldmine: Suche nach Verschütteten eingestellt

-ROUNDUP 2: Lindner sieht Milliarden-Spielraum für Verteidigungsetat ab 2028

-Kredit für insolvente Signa Prime

-Mehr als 360 000 Quadratmeter Wohnfläche im Bundesbesitz stehen leer

-Kammer: Ohne ausländische Ärzte funktioniert Gesundheitssystem nicht

-Immobilienkrise in China: Konzern Country Garden verschiebt Bilanz

-Huawei verdient wieder deutlich mehr - trotz Sanktionen

-Zahl der Praxisärzte steigt - Trend zu Teilzeit

-Streik bei Lufthansatochter AUA vorerst beendet

-ROUNDUP: Cannabis-Freigabe verläuft zunächst ruhig - doch es bleiben Fragen

-1,4 Millionen Elektroautos zum Jahreswechsel

-Polens Präsident stoppt Gesetz zur 'Pille danach' per Veto

-Dutzende demonstrieren gegen Flüssiggas-Terminal auf Rügen

-Trumps Medienfirma 2023 bei geringem Umsatz mit Millionenverlust

-Bahn: Finanzierung der Digitalen Kupplung weiter ungeklärt

-Krankenkasse DAK erwartet 2025 deutlich höhere Beiträge

-Formel-1-Eigentümer übernimmt auch MotoGP

-OpenAI schafft Software zum Klonen von Stimmen - Sorge vor Missbrauch

-Oldtimer-Bestand in Deutschland wächst

-Versicherer kalkulieren Risiko von Sturzfluten

-Buschmann spricht sich für Kennzeichnungspflicht für KI-Bilder aus

-Hafer bei Verbrauchern gefragt - bei Landwirten unbeliebt

-Behördenchefin: Deutschland auf Cyberangriffe schlecht vorbereitet

-Vergleichsportal: Heizsaison für Kunden viel günstiger als im Vorjahr

-Börsenhandel mit Papieren von Chinas Bauträger Country Garden gestoppt

-Swatch-Chef denkt noch nicht ans Aufhören

-Hummels-Entscheidung wohl erst im Sommer

-Wissing gegen Tempolimit auf Autobahnen: 'Das wollen die Leute nicht'

-Mehrere Kohlekraftwerke vom Netz - Habeck hält Versorgung für sicher

-Deutschlandticket für Studierende kommt- aber noch nicht überall

-Ukraine meldet Schäden an Energieanlagen nach russischen Luftschlägen

-Razzia bei japanischem Pharma-Konzern nach Todesfällen

-Masken-Beschaffung: Lauterbach verspricht vollständige Aufklärung

-Auszeit nach Geburt: SAP will Väter doch nicht wochenlang freistellen

-Syngenta Group macht weniger Umsatz und Gewinn - IPO abgeblasen

-Tarifabschluss für Ärzte an Unikliniken - zehn Prozent mehr Gehalt

-Medien: Mislintat vor Rückkehr nach Dortmund

-Prorussische Plattform nährt Sorge vor Kreml-Propaganda in Deutschland

-Konsum und Absatz von Wein in Frankreich gehen zurück

-Bahn soll an Weihnachten pünktlicher sein

-Schlichtung bringt Lufthansa etwas Ruhe - Sommerflugplan ab Sonntag

-EVP-Fraktionschef Weber: EU-Klimapolitik darf kein 'China Deal' werden

-Dehoga: Gäste müssen wegen höherer Mehrwertsteuer mehr zahlen

-Hummels und Co. überragen: BVB sieht 'Signal' an Nagelsmann°

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/jha

AXC0207 2024-04-02/15:20

Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.