DOUGLAS Group plant Notierung an der Frankfurter Wertpapierbörse

EQS-News: Douglas GmbH / Schlagwort(e): Börsengang

DOUGLAS Group plant Notierung an der Frankfurter Wertpapierbörse

04.03.2024 / 07:00 CET/CEST

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Intention to Float (ITF)

DOUGLAS Group plant Notierung an der Frankfurter Wertpapierbörse

NICHT ZUR DIREKTEN ODER INDIREKTEN FREIGABE, VERÖFFENTLICHUNG ODER

VERTEILUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN, AUSTRALIEN, KANADA, SÜDAFRIKA, JAPAN

ODER EINER ANDEREN JURISDIKTION, IN DER EINE SOLCHE FREIGABE,

VERÖFFENTLICHUNG ODER VERTEILUNG UNGESETZLICH WÄRE ODER EINE REGISTRIERUNG

ODER ANDERE MASSNAHMEN ERFORDERN WÜRDE.

* Die DOUGLAS Group, Europas führender Omnichannel-Anbieter für

Premium-Beauty, plant eine öffentliche Notierung im Regulierten Markt

(Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse

* Börsengang würde Verringerung der Verschuldung beschleunigen,

Zinsaufwendungen reduzieren und dadurch die finanzielle Flexibilität und

den künftigen Wertzuwachs erhöhen

* Sander van der Laan, CEO DOUGLAS Group: "Die DOUGLAS Group ist sehr gut

aufgestellt, um vom wachstumsstarken europäischen Premium-Beauty-Markt

zu profitieren. Der Börsengang ist für uns der nächste logische Schritt,

um unsere Strategie ,Let it Bloom - DOUGLAS 2026' weiter erfolgreich

umzusetzen und unser volles Potenzial auszuschöpfen."

* Dr. Henning Kreke, Vorsitzender des Aufsichtsrates der DOUGLAS Group:

"Wir sind sehr stolz auf die Entwicklung der DOUGLAS Group und sehen als

Gründerfamilie großes Potenzial darin, ein engagierter Investor zu

bleiben."

* Dr. Daniel Pindur, Managing Partner CVC Capital Partners: "Die DOUGLAS

Group befindet sich auf einem erfolgreichen Wachstumskurs und ist nun

bereit, den nächsten Schritt als börsennotiertes Unternehmen zu gehen."

* Die DOUGLAS Group ist hervorragend auf dem großen und widerstandsfähigen

europäischen Premium-Beauty-Markt positioniert, der bis 2028 jährlich um

ca. 5,4% (CAGR) auf 24,2 Milliarden Euro wachsen soll

* Mit den Ergebnissen des Geschäftsjahrs 2022/23 und des ersten Quartals

des Geschäftsjahrs 2023/24 hat die DOUGLAS Group gezeigt, dass sie auf

dem besten Weg ist, ihr mittelfristiges Ziel für das Wachstum des

Konzernumsatzes (netto) mit einer durchschnittlichen jährlichen

Wachstumsrate von rund 7% und einer bereinigten EBITDA-Marge von rund

18,5% [1] zu erreichen

* Die erwarteten Erlöse aus der Emission neuer Aktien sowie einer

Eigenkapitalzuführung durch die Altaktionäre CVC Capital Partners und

Familie Kreke sollen zum Abbau der Verschuldung in der Bilanz des

Unternehmens verwendet werden; vorbehaltlich des Kapitalmarktumfelds

könnte die Platzierung der Aktien noch im ersten Quartal 2024

stattfinden

Düsseldorf, 4. März 2024 - Die DOUGLAS Group, Europas führender

Omnichannel-Anbieter für Premium-Beauty [2], plant den Gang an die

Frankfurter Börse. Gemeinsam mit dem Eigentümer Kirk Beauty International

S.A., einer Gesellschaft mehrheitlich im Besitz von Fonds, die von der

Beteiligungsfirma CVC Capital Partners und der Familie Kreke beraten werden,

wird eine Notierung (IPO) am Regulierten Markt der Frankfurter

Wertpapierbörse (Prime Standard) angestrebt. Vorbehaltlich des

Kapitalmarktumfelds könnten der Börsengang und die Handelsaufnahme der

DOUGLAS AG noch im ersten Quartal 2024 stattfinden. Das öffentliche Angebot

soll sich an private und institutionelle Anleger in Deutschland richten und

auch internationale Privatplatzierungen beinhalten.

Das Unternehmen strebt Eigenkapitalzuflüsse von rund 1,1 Milliarden Euro an,

bestehend aus einer angestrebten Kapitalerhöhung im IPO und einer

zusätzlichen Eigenkapitalzuführung der Altaktionäre von rund 300 Millionen

Euro. Die Erlöse sollen zum weiteren Abbau der Verschuldung in der Bilanz

verwendet werden. Die verbleibenden Schulden sollen zu besseren Konditionen

refinanziert werden. Der Börsengang würde die Verringerung der Verschuldung

beschleunigen, die Zinsaufwendungen reduzieren und dadurch die finanzielle

Flexibilität und den künftigen Wertzuwachs erhöhen.

CVC Capital Partners wird auch nach dem Börsengang eine indirekte

Mehrheitsbeteiligung an der DOUGLAS Group halten. Die Familie Kreke wird

ebenfalls indirekt an der DOUGLAS Group beteiligt bleiben. Diese beiden

bestehenden indirekten Aktionäre werden im Börsengang keine Aktien abgeben.

Die endgültige Angebotsstruktur und die Bedingungen für den Börsengang

werden vor der Veröffentlichung des Börsenprospekts und dem Beginn des

Bookbuildings festgelegt.

Sander van der Laan, CEO der DOUGLAS Group, sagte: "Mit unserem sehr gut

aufgestellten Omnichannel-Geschäftsmodell sprechen wir unsere Kundinnen und

Kunden sowohl mit unseren Filialen als auch den Online-Shops an; und mit

unserer Strategie ,Let it Bloom - DOUGLAS 2026' haben wir die Weichen für

unser langfristiges Wachstum gestellt. Der Börsengang ist für die DOUGLAS

Group der nächste logische Schritt, um unser Potenzial künftig als

börsennotiertes Unternehmen voll auszuschöpfen. Dank unseres hochmotivierten

Teams sind wir bestens aufgestellt, um weiterhin vom großen,

widerstandsfähigen und wachsenden Premium-Beauty-Markt in Europa zu

profitieren. Dabei schätzen unsere Kundinnen und Kunden vor allem unser

umfassendes Beauty-Angebot sowie unser breites Markensortiment."

Dr. Henning Kreke, Vorsitzender des Aufsichtsrats der DOUGLAS Group, sagte:

"Wir sind sehr stolz auf die Entwicklung der DOUGLAS Group in den

vergangenen Jahren - das Unternehmen hat sich erfolgreich als führender

Omnichannel-Anbieter für Premium-Beauty in Europa positioniert. Unsere

Familie versteht sich als engagierter Investor und freut sich darauf, die

DOUGLAS Group auch in Zukunft weiter zu begleiten."

Dr. Daniel Pindur, Managing Partner von CVC Capital Partners, sagte: "Die

DOUGLAS Group befindet sich auf einem erfolgreichen Wachstumskurs und ist

nun bereit, den nächsten Schritt als börsennotiertes Unternehmen zu gehen.

Wir sind sehr stolz, dass wir das Unternehmen gemeinsam mit der Familie

Kreke in den vergangenen Jahren so erfolgreich voranbringen konnten. Wir

bleiben als Großaktionär engagiert und sind vom großen Wachstumspotenzial

der DOUGLAS Group im europäischen Premium-Beauty-Markt überzeugt."

Führender Omnichannel-Anbieter für Premium-Beauty in Europa

Die DOUGLAS Group mit Sitz in Düsseldorf ist aktuell in 22 europäischen

Ländern im Omnichannel-Geschäft aktiv und beschäftigt rund 18.000

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Als führender Omnichannel-Anbieter für

Premium-Beauty nimmt sie sowohl im stationären Handel als auch im

E-Com-Geschäft jeweils die führende Marktposition ein.

Die DOUGLAS Group bietet ein einzigartiges Sortiment an ausgewählten,

exklusiven Marken sowie Eigenmarken und darüber hinaus ein einzigartiges

Partnerprogramm sowie Beauty Services. Als europäischer Marktführer ist die

DOUGLAS Group der präferierte Partner für Luxus- und Prestigemarken und

bietet mehr als 250 Marken exklusiv an [3].

Das Beauty-Card-Programm von DOUGLAS ist das größte Kundenbindungsprogramm

unter ausgewählten Wettbewerbern des Beauty-Segments. Der exklusive Zugang

zu den Kundendaten von rund 57 Millionen Beauty Card-Mitgliedern (Stand: 31.

Dezember 2023) treibt das Wachstum zusätzlich und ermöglicht eine effiziente

Kundenaktivierung.

Starke Position im wachsenden und resilienten europäischen Markt

Die DOUGLAS Group ist in dem strukturell wachsenden und widerstandsfähigen

europäischen Premium-Beauty-Markt sehr gut aufgestellt, der bis 2028 mit

einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von ca. 5,4% auf 24,2

Milliarden Euro [4] steigen soll.

Der europäische Premium-Beauty-Markt bietet insgesamt sowie im

Premium-Segment äußerst attraktive Margen für Einzelhändler - sowohl in den

Filialen als auch im E-Com-Geschäft.

Omnichannel-Strategie ,Let it Bloom - DOUGLAS 2026' für zukünftiges Wachstum

Mit ,Let it Bloom - DOUGLAS 2026' verfolgt die DOUGLAS Group eine klare

Omnichannel-Wachstumsstrategie, die den Kunden in den Mittelpunkt aller

Aktivitäten stellt. Der Omnichannel-Ansatz ist der Kern des erfolgreichen

und profitablen Geschäftsmodells: Kundinnen und Kunden, die sowohl online

als auch in den Filialen einkaufen, geben über zwei Mal mehr aus als

diejenigen, die ausschließlich digital oder in der Filiale shoppen [5].

Die Strategie ,Let it Bloom - DOUGLAS 2026' ist die Ausgangsbasis für das

künftige Wachstum von Umsatz (netto), Gewinn und Cashflow. Dabei beruht die

Strategie auf vier Säulen: Das Unternehmen will der führende

Omnichannel-Anbieter für Premium-Beauty in allen Märkten werden, das

differenzierteste Markensortiment bieten, das kundenfreundlichste

Omnichannel-Erlebnis ermöglichen und ein fokussiertes sowie effizientes

Betriebsmodell aufbauen.

Die Omnichannel-Strategie umfasst sowohl die Renovierung bestehender

Filialen als auch den Ausbau des Filialnetzes. Zudem stehen die

Weiterentwicklung, Erweiterung und Beschleunigung der E-Com-Aktivitäten im

Fokus, um das riesige Potenzial des Marktes auszuschöpfen. ESG spielt für

die Zukunft der DOUGLAS Group eine bedeutende Rolle: Das Unternehmen

beabsichtigt, auch beim Thema Nachhaltigkeit eine führende Position im

Premium-Beauty-Markt einzunehmen. Erst vor wenigen Wochen hat die DOUGLAS

Group ihre aktualisierte Nachhaltigkeitsstrategie veröffentlicht und sich

unter anderem das Ziel gesetzt, dass 80% der Eigenmarken bis 2030 vegan und

100% der Verpackungen recycelbar, recycelt oder wiederverwendbar sind.

Äußerst attraktives Finanzprofil mit starkem, profitablem Wachstum und

solider Cash-Generierung

Die DOUGLAS Group hat ihren profitablen Wachstumskurs im ersten Quartal des

Geschäftsjahres 2023/24 fortgesetzt. Der Konzernumsatz (netto) stieg im

wichtigen Zeitraum von Oktober bis Dezember 2023 um 8,0% auf 1,56 Milliarden

Euro (Q1 2022/23: 1,44 Milliarden Euro) an. Das Wachstum ist auf anhaltend

starke Ergebnisse in beiden Kanälen zurückzuführen: Der Filialumsatz (netto)

verzeichnete einen Anstieg um 6,7% (lfl: +6,0%), der E-Com-Umsatz (netto)

legte um 10,7% (lfl: +10,7%) im Vergleich zum Vorjahr zu. Damit setzt die

DOUGLAS Group den positiven Trend der vergangenen Quartale fort. Alle

Segmente haben beim Umsatz (netto) und beim Ergebnis positiv zum

Gesamtwachstum beigetragen. Die DOUGLAS Group hat das Geschäftsjahr 2022/23

mit Rekordergebnissen abgeschlossen: Mit einem bereinigten Umsatz (netto)

von 4,1 Milliarden Euro zwischen dem 1. Oktober 2022 und 30. September 2023

hat das Unternehmen Group erstmals die Schwelle von 4 Milliarden Euro Umsatz

(netto) überschritten und ist damit im Jahresvergleich um 11,3% gewachsen.

Die DOUGLAS Group konnte auch ihre Profitabilität weiter verbessern: Das

bereinigte EBITDA stieg im ersten Quartal 2023/24 auf 348,3 Millionen Euro

(Q1 2022/23: 309,4 Millionen Euro), was einer Verbesserung von 12,6%

entspricht. Die bereinigte EBITDA-Marge lag bei 22,4% und damit über dem

Vorjahreswert von 21,5%. Das Nettoergebnis für das erste Quartal 2023/24

verbesserte sich um 10,6% auf 125,2 Millionen Euro (Q1 2022/23: 113,2

Millionen Euro). Der Free Cashflow stieg auf 459,4 Millionen Euro.

Mittelfristig verfolgt das Unternehmen das Ziel, den Konzernumsatz (netto)

mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate (CAGR) von rund 7% zu

steigern. Zudem strebt die DOUGLAS Group eine bereinigte EBITDA-Marge von

rund 18,5% an, wobei es von Jahr zu Jahr zu den üblichen Schwankungen kommen

kann.

Starke Entschuldung und vollständige Refinanzierung

Nach Abschluss des Börsengangs strebt die DOUGLAS Group einen

Nettoverschuldungsgrad [6] von ca. 2,7x [7] an und beabsichtigt, die

verbleibenden Finanzschulden aus den bestehenden Finanzierungsverträgen

durch eine vorzeitige Rückzahlung der Senior Secured Notes und der Senior

PIK Notes vollständig zu refinanzieren. Mittelfristig strebt die DOUGLAS

Group einen Nettoverschuldungsgrad von rund 2,0x an. Das Unternehmen

beabsichtigt, Dividenden in Höhe von bis zu 40% auszuschütten, sobald der

Nettoverschuldungsgrad signifikant in die Nähe des mittelfristig

angestrebten Nettoverschuldungsgrades gesenkt wurde.

Citigroup und Goldman Sachs agieren im Zusammenhang mit der geplanten

Transaktion als Joint Process Banks. Die Deutsche Bank, UBS und UniCredit

wurden gemeinsam mit den Joint Process Banks als Joint Global Coordinators

und Joint Bookrunners mandatiert. BNP Paribas, CVC Capital Markets und

Jefferies wurden ebenfalls zu Joint Bookrunners ernannt. Intesa, LBBW und

RBI werden als zusätzliche Co-Manager fungieren.

Weitere Informationen werden im IR-Bereich der DOUGLAS Group Website

verfügbar sein.

Über die DOUGLAS Group

Die DOUGLAS Group ist mit ihren Marken DOUGLAS, NOCIBÉ, Parfumdreams und

Niche Beauty der führende Omnichannel-Anbieter für Premium-Beauty in Europa.

Die DOUGLAS Group inspiriert ihre Kund*innen, ihre eigene Art von Schönheit

zu leben, indem sie ein einzigartiges Sortiment online und in rund 1.850

Geschäften anbietet. Die DOUGLAS Group ist der Partner der Wahl für Brands

und bietet ein ausgewähltes Sortiment exklusiver Marken sowie eigener

Unternehmensmarken. Das Sortiment umfasst Düfte, Make-up, Hautpflege,

Haarpflege, Accessoires sowie Beauty-Dienstleistungen. Die Stärkung der

erfolgreichen Omnichannel-Positionierung und die konsequente

Weiterentwicklung des Kund*innenerlebnisses stehen im Mittelpunkt der

Unternehmensstrategie ,Let it Bloom - DOUGLAS 2026'. Das erfolgreiche

Geschäftsmodell stützt sich auf das Omnichannel-Angebot, die führenden

Marken und die Datenkompetenz der DOUGLAS Group. Im Geschäftsjahr 2022/23

erwirtschaftete die DOUGLAS Group einen Umsatz von 4,1 Milliarden Euro und

beschäftigte europaweit rund 18.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Für weitere Informationen besuchen Sie die DOUGLAS Group Website.

Über CVC

CVC ist eine führende Private-Equity- und Investmentberatungsfirma mit einem

Netzwerk von 29 Standorten in Europa, Asien und den USA und verwaltet ein

Vermögen von rund 188 Milliarden Euro. CVC verfügt über sieben komplementäre

Strategien in den Bereichen Private Equity, Secondaries, Credit und

Infastructure, für die das Unternehmen Kapitalzusagen von weltweit

führendenden institutionellen Investoren in Höhe von über 230 Milliarden

Euro erhalten hat. Die von CVC verwalteten oder beratenen Fonds sind

weltweit in über 125 Unternehmen investiert, die einen Gesamtumsatz von über

166 Milliarden Euro erzielen und mehr als 590.000 Mitarbeiter beschäftigen.

Investor Relations Kontakt DOUGLAS Group

Stefanie Steiner

Director Investor Relations and M&A

Telefon: +49 211 16847 8594

E-Mail: ir@douglas.de

Pressekontakt DOUGLAS Group

Peter Wübben

SVP Group Communications & Sustainability

Telefon: +49 211 16847 664

E-Mail: pr@douglas.de

Pressekontakt CVC

Janna Creuzberg

Telefon: +49 69 921 874 632

E-Mail: cvcgermany@fgsglobal.com

Wichtige Information

Diese Bekanntmachung stellt Werbung im Sinne von Artikel 2(e) der

EU-Verordnung 2017/1129 in der jeweils gültigen Fassung (die

"Prospektverordnung") dar. Sie stellt kein Angebot zum Kauf von Aktien der

DOUGLAS AG dar und ersetzt nicht den Wertpapierprospekt, der zusammen mit

den entsprechenden Übersetzungen der Zusammenfassung im IR-Bereich der

DOUGLAS Group Website kostenlos zur Verfügung stehen wird. Die Billigung des

Wertpapierprospekts durch die Bundesanstalt für

Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) ist nicht als Befürwortung der Aktien

der DOUGLAS AG zu verstehen. Investoren sollten Aktien ausschließlich auf

der Grundlage des sich auf die Aktien beziehenden Prospekts (einschließlich

etwaiger Nachträge hierzu) erwerben und den Prospekt (einschließlich

etwaiger Nachträge hierzu) vor einer Investitionsentscheidung lesen, um die

mit der Investitionsentscheidung verbundenen potenziellen Risiken und

Chancen vollständig zu verstehen. Die Anlage in Aktien birgt zahlreiche

Risiken bis hin zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals.

Diese Bekanntmachung enthält weder ein Angebot noch eine Aufforderung zur

Abgabe eines Angebotes zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren an

irgendeine Person in den Vereinigten Staaten von Amerika, in Australien,

Kanada, Südafrika, Japan oder in anderen Jurisdiktionen, gegenüber der bzw.

in denen ein solches Angebot oder eine solche Aufforderung ungesetzlich

wäre, und ist nicht als ein solches Angebot oder eine solche Aufforderung

anzusehen.

Weder diese Bekanntmachung noch die Veröffentlichung, in der sie enthalten

ist, ist zur direkten oder indirekten, ganz oder teilweisen Veröffentlichung

oder Verteilung in den Vereinigten Staaten von Amerika, einschließlich ihrer

Außengebiete und Besitzungen, eines Bundesstaates und des Districts of

Columbia (die "Vereinigten Staaten"), bestimmt. Die Informationen in dieser

Bekanntmachung enthalten nicht und stellen in keiner Gerichtsbarkeit ein

Angebot zum Erwerb, zur Zeichnung oder zum sonstigen Handel mit Aktien der

DOUGLAS AG dar. Alle hierin erwähnten Wertpapiere sind nicht und werden

nicht nach dem U.S. Securities Act von 1933 in der derzeit gültigen Fassung

(der "Securities Act") oder den Wertpapiergesetzen eines Bundesstaates oder

einer andern Jurisdiktion der Vereinigten Staaten, registriert und dürfen

nicht angeboten, gezeichnet, verwendet, verpfändet, verkauft,

weiterverkauft, zugeteilt, geliefert werden oder anderweitig direkt oder

indirekt in die Vereinigten Staaten übertragen werden, es sei denn, dies

geschieht gemäß einer Ausnahme von den Registrierungserfordernissen des

Securities Act oder im Rahmen einer Transaktion, die nicht den

Registrierungserfordernissen des Securities Act unterliegt, und zwar jeweils

in Übereinstimmung mit den geltenden Wertpapiergesetzen eines Bundesstaates

oder einer anderen Jurisdiktion der Vereinigten Staaten. Es findet kein

öffentliches Angebot der Wertpapiere in den Vereinigten Staaten statt.

Vorbehaltlich bestimmter Ausnahmeregelungen nach geltendem Recht dürfen die

in dieser Bekanntmachung genannten Wertpapiere in Australien, Kanada,

Südafrika oder Japan, oder an oder für Rechnung von in Australien, Kanada,

Südafrika oder Japan ansässigen oder wohnhaften Personen, weder verkauft

noch zum Kauf angeboten werden. Es findet kein öffentliches Angebot der

Wertpapiere in Australien, Kanada, Südafrika oder Japan statt.

In den Mitgliedsstaaten des Europäischen Wirtschaftsraums (mit Ausnahme

Deutschlands) ist diese Bekanntmachung nur an Personen adressiert und

gerichtet, die "qualifizierte Anleger" im Sinne von Artikel 2(e) der

Prospektverordnung.

Im Vereinigten Königreich richtet sich diese Bekanntmachung nur an Personen,

die "qualifizierte Anleger" im Sinne von Artikel 2 der Prospektverordnung

(Verordnung (EU) 2017/1129 und deren Änderungen) sind, wie sie aufgrund des

European Union (Withdrawal) Act 2018 Teil des nationalen Rechts des

Vereinigten Königreichs ist, und die (i) über Berufserfahrung in

Anlageangelegenheiten verfügen, die unter Artikel 19(5) des Financial

Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005, in der

jeweils gültigen Fassung (die "Verordnung") fällt, oder (ii) vermögende

Personen sind, die unter Artikel 49(2)(a) bis (d) der Verordnung fallen

(alle diese Personen werden als "Relevante Personen" bezeichnet). Im

Vereinigten Königreich richtet sich diese Bekanntmachung nur an Relevante

Personen. Personen, die keine Relevanten Personen sind, sollten nicht auf

der Grundlage dieser Bekanntmachung oder ihres Inhalts handeln oder sich

darauf verlassen. Jede Anlage oder Anlagetätigkeit, auf die sich diese

Bekanntmachung bezieht, steht nur Relevanten Personen zur Verfügung und wird

nur mit Relevanten Personen getätigt und sollte von keiner anderen Person

als einer Relevanten Person als verlässlich angesehen werden.

Diese Bekanntmachung erhebt nicht den Anspruch, alle Informationen zu

enthalten, die zur Beurteilung des Unternehmens und/oder seiner Finanzlage

erforderlich sind, und unterliegt in ihrer Gesamtheit insbesondere dem

Vorbehalt der Änderung, Überarbeitung, Überprüfung, Korrektur,

Vervollständigung und Aktualisierung. Niemand der DOUGLAS AG, Kirk Beauty

International S.A. (die "Abgebende Aktionärin"), Citigroup Global Markets

Europe AG, Goldman Sachs Bank Europe SE, Deutsche Bank Aktiengesellschaft,

UBS AG London Branch, UniCredit Bank GmbH, BNP PARIBAS, und Jefferies GmbH,

CVC Capital Markets S.à r.l., Intesa Sanpaolo S.p.A., Landesbank

Baden-Württemberg und Raiffeisen Bank International AG (zusammen die

"Banken") und zusammen mit DOUGLAS AG und der Abgebenden Aktionärin, die

"Personen"), oder einer der jeweiligen Geschäftsführer, leitenden

Angestellten, persönlich haftenden Gesellschafter, Angestellten, Vertreter,

verbundenen Unternehmen, Gesellschafter oder Berater dieser Personen darf

Sie über Änderungen informieren noch ist er verpflichtet, die Bekanntmachung

zu aktualisieren oder aktuell zu halten oder dem Empfänger dieser

Bekanntmachung Zugang zu zusätzlichen Informationen zu verschaffen, die sich

im Zusammenhang mit dieser Bekanntmachung ergeben können, mit Ausnahme der

Offenlegungen, die aufgrund zwingender gesetzlicher Vorschriften

erforderlich sind. Diese Mitteilung stellt keine Anlage-, Rechts-,

Rechnungslegungs-, Regulierungs-, Steuer- oder sonstige Beratung dar.

Niemand ist befugt, Informationen zu geben oder Zusicherungen zu machen, die

nicht in dieser Bekanntmachung enthalten sind und nicht mit ihr

übereinstimmen, und wenn solche Informationen oder Zusicherungen gegeben

oder gemacht werden, darf man sich nicht darauf verlassen, dass sie von oder

im Namen der DOUGLAS AG, des Unternehmens oder einer Person autorisiert

wurden.

Bestimmte Daten zur Marktpositionierung des Unternehmens, die in dieser

Bekanntmachung enthalten sind, stammen aus Drittquellen. In

Branchenpublikationen, Studien und Erhebungen Dritter wird im Allgemeinen

erklärt, dass die darin enthaltenen Daten aus Quellen stammen, die als

zuverlässig gelten, dass jedoch keine Garantie für die Angemessenheit,

Qualität, Genauigkeit, Relevanz, Vollständigkeit oder Hinlänglichkeit dieser

Daten besteht. Solche Untersuchungen und Schätzungen sowie die ihnen

zugrunde liegenden Methoden und Annahmen wurden von keiner unabhängigen

Quelle auf ihre Genauigkeit oder Vollständigkeit überprüft und können ohne

Mitteilung geändert werden. Dementsprechend lehnt die DOUGLAS AG

ausdrücklich jegliche Verantwortung oder Haftung in Bezug auf diese

Informationen ab und es sollte kein unangemessenes Vertrauen in diese Daten

gesetzt werden.

Diese Mitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die die

aktuelle Sichtweise der DOUGLAS AG auf zukünftige Ereignisse und die

finanzielle und operative Entwicklung widerspiegeln. Wörter wie

"beabsichtigen", "erwarten", "antizipieren", "können", "glauben", "planen",

"schätzen" und andere Ausdrücke, die Hinweise oder Vorhersagen zukünftiger

Entwicklungen oder Trends implizieren und die nicht auf historische

Tatsachen basieren, sollen zukunftsgerichtete Aussagen bezeichnen.

Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten naturgemäß sowohl bekannte als auch

unbekannte Risiken und Unsicherheiten, da sie von zukünftigen Ereignissen

und Umständen abhängen. Zukunftsgerichtete Aussagen garantieren keine

zukünftigen Ergebnisse oder Entwicklungen und die tatsächlichen Ergebnisse

können erheblich von den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Die Banken

und die mit ihnen verbundenen Unternehmen schließen ausdrücklich jede

Verpflichtung aus, die in dieser Mitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten

Aussagen zu aktualisieren, zu überprüfen oder zu korrigieren, sei es

aufgrund neuer Informationen, künftiger Entwicklungen oder aus anderen

Gründen.

Die in dieser Mitteilung enthaltenen Finanzinformationen für die

Dreimonats-Periode bis zum 31. Dezember 2023 sind zum Zeitpunkt der

Veröffentlichung vorläufig. Dementsprechend können sich die hierin

enthaltenen Informationen ändern.

Die in dieser Bekanntmachung enthaltenen Informationen erheben keinen

Anspruch auf Vollständigkeit und wurden keiner unabhängigen Prüfung oder

Überprüfung unterzogen. Diese Bekanntmachung enthält bestimmte zusätzliche

oder alternative Kennzahlen für die operative und finanzielle Leistung, die

nicht in Übereinstimmung mit den International Financial Reporting

Standards, wie sie in der Europäischen Union anzuwenden sind ("IFRS"), oder

dem deutschen Handelsgesetzbuch und den deutschen Grundsätzen

ordnungsgemäßer Buchführung berechnet werden und die als

Non-IFRS/Non-GAAP-Kennzahlen zu betrachten wären. Diese

Non-IFRS/Non-GAAP-Kennzahlen sind möglicherweise nicht mit ähnlich

bezeichneten Kennzahlen anderer Unternehmen vergleichbar und sollten nicht

als Alternative zu anderen Finanzkennzahlen verstanden werden, die nach IFRS

oder anderen allgemein anerkannten Rechnungslegungsgrundsätzen berechnet

werden. Die Verwendung solcher Kennzahlen ist mit wesentlichen

Einschränkungen verbunden. Sie werden darauf hingewiesen, dass Sie sich

nicht übermäßig auf die hierin enthaltenen Non-IFRS-/Non-GAAP-Kennzahlen und

-Verhältnisse verlassen sollten.

Bestimmte Zahlen, einschließlich Finanz- und Marktdaten, die in dieser

Bekanntmachung enthalten sind, wurden gerundet, und es ist möglich, dass

sich die entsprechenden Summen aufgrund von Rundungen nicht auf 100%

aufaddieren.

Die Banken handeln im Zusammenhang mit dem geplanten Angebot von Aktien

DOUGLAS AG (das "Angebot") ausschließlich für die DOUGLAS AG und die

Abgebende Aktionärin und niemanden sonst. Sie werden keine anderen Personen

in Bezug auf das Angebot als ihre Kunden betrachten und werden gegenüber

niemandem außer der DOUGLAS AG und der Abgebenden Aktionärin verantwortlich

sein für die Gewährung des Schutzes, der ihren jeweiligen Kunden gewährt

wird, noch für die Beratung in Bezug auf das Angebot, den Inhalt dieser

Bekanntmachung oder jegliche Transaktion, Vereinbarung oder sonstige

Angelegenheit, auf die hierin Bezug genommen wird.

Im Zusammenhang mit dem Angebot können die Banken und alle mit ihnen

verbundenen Unternehmen, die als Anleger auf eigene Rechnung handeln,

Wertpapiere der DOUGLAS AG zeichnen oder kaufen und in dieser Eigenschaft

solche Wertpapiere und andere Wertpapiere der DOUGLAS AG oder damit

verbundene Anlagen im Zusammenhang mit dem Angebot oder anderweitig

behalten, kaufen, verkaufen, zum Verkauf anbieten oder anderweitig auf

eigene Rechnung handeln. Dementsprechend sind Bezugnahmen im Prospekt,

sobald dieser veröffentlicht ist, auf die Ausgabe, das Angebot, die

Zeichnung, den Erwerb, die Platzierung oder den sonstigen Handel mit den

Wertpapieren so zu verstehen, dass sie jede Ausgabe oder jedes Angebot an

bzw. jede Zeichnung, jeden Erwerb, jede Platzierung oder jeden Handel durch

die Banken und alle mit ihnen verbundenen Unternehmen, die als Anleger auf

eigene Rechnung handeln, umfassen.

Darüber hinaus können bestimmte Banken oder mit ihnen verbundene Unternehmen

Finanzierungsvereinbarungen und Swaps mit Anlegern abschließen, in deren

Zusammenhang diese Banken (oder mit ihnen verbundene Unternehmen) von Zeit

zu Zeit Aktien der DOUGLAS AG erwerben, halten oder veräußern können. Die

Banken beabsichtigen nicht, den Umfang solcher Investitionen oder

Transaktionen offen zu legen, außer in dem Umfang, in dem sie dazu

gesetzlich oder aufsichtsrechtlich verpflichtet sind.

Weder die Banken noch ihre jeweiligen verbundenen Unternehmen,

Geschäftsführer, leitenden Angestellten, persönlich haftenden

Gesellschafter, Mitarbeiter, Berater oder Vertreter übernehmen, ausdrücklich

oder implizit, irgendeine Verantwortung oder Haftung oder geben irgendeine

Zusicherung oder Garantie ab, für die Richtigkeit, Genauigkeit oder

Vollständigkeit der Informationen in dieser Bekanntmachung (oder dafür, ob

Informationen in der Bekanntmachung ausgelassen wurden) oder anderer

Informationen in Bezug auf die DOUGLAS AG, ihre Tochtergesellschaften oder

verbundene Unternehmen, unabhängig ob schriftlich, mündlich oder in

visueller oder elektronischer Form, und unabhängig von Übermittlung oder zur

Verfügung Stellung, oder für jegliche Verluste, die sich auf irgendeine Art

und Weise aus der Verwendung dieser Bekanntmachung oder ihres Inhalts

ergeben oder anderweitig in Verbindung damit entstehen.

Im Zusammenhang mit dem Angebot kann der Stabilisierungsmanager, Goldman

Sachs Bank Europe SE, oder einer seiner Beauftragten (ohne hierzu

verpflichtet zu sein), soweit dies nach geltendem Recht zulässig ist,

Mehrzuteilungen von Aktien der DOUGLAS AG vornehmen oder andere

Transaktionen durchführen, um den Marktpreis der Aktien der DOUGLAS AG auf

einem höheren Niveau zu stützen, als er andernfalls auf dem freien Markt

bestehen würde. Der Stabilisierungsmanager ist nicht verpflichtet, solche

Transaktionen abzuschließen, und solche Transaktionen können an jedem

Aktienmarkt, Freiverkehrsmarkt, jeder Börse oder anderweitig getätigt werden

und können jederzeit während des Zeitraums durchgeführt werden, der mit dem

Datum der Aufnahme des bedingten Handels der Aktien der DOUGLAS AG an der

Frankfurter Wertpapierbörse beginnt und nicht später als 30 Kalendertage

danach endet. Es besteht jedoch keine Verpflichtung für den

Stabilisierungsmanager oder einen seiner Beauftragten, stabilisierende

Transaktionen durchzuführen, und es gibt keine Zusicherung, dass

stabilisierende Transaktionen durchgeführt werden. Derartige

Stabilisierungsmaßnahmen können, falls sie eingeleitet werden, jederzeit

ohne vorherige Ankündigung eingestellt werden. In keinem Fall werden

Maßnahmen ergriffen, um den Marktpreis der Aktien der DOUGLAS AG oberhalb

des Angebotspreises zu stabilisieren. Soweit nicht gesetzlich oder durch

Verordnung vorgeschrieben, beabsichtigen weder der Stabilisierungsmanager

noch einer seiner Beauftragten, das Ausmaß etwaiger Mehrzuteilungen und/oder

durchgeführter Stabilisierungstransaktionen im Zusammenhang mit dem Angebot

offenzulegen.

Die in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen dienen nur zu

Hintergrundzwecken und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder

Richtigkeit. Niemand darf sich für irgendeinen Zweck auf die in dieser

Mitteilung enthaltenen Informationen oder deren Richtigkeit, Fairness oder

Vollständigkeit verlassen.

Der Zeitpunkt der Zulassung der Aktien der DOUGLAS AG zum Handel im

Regulierten Markt an der Frankfurter Wertpapierbörse mit gleichzeitiger

Zulassung zum Teilbereich des Regulierten Marktes mit weiteren

Zulassungsfolgepflichten (Prime Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse

(zusammen die "Zulassung") kann u.a. von den Marktbedingungen beeinflusst

werden. Es gibt keine Garantie dafür, dass die Zulassung erfolgen wird, und

zum jetzigen Zeitpunkt sollte keine finanzielle Entscheidung auf der

Grundlage der Absichten der DOUGLAS AG in Bezug auf die Zulassung getroffen

werden. Der Erwerb von Anlagen, auf die sich diese Mitteilung bezieht, kann

einen Anleger einem erheblichen Risiko aussetzen, den gesamten investierten

Betrag zu verlieren. Personen, die eine solche Investition in Erwägung

ziehen, sollten sich an eine autorisierte Person wenden, die auf die

Beratung zu solchen Investitionen spezialisiert ist. Diese Mitteilung stellt

keine Empfehlung bezüglich des Angebots dar. Der Wert der Aktien kann sowohl

sinken als auch steigen. Potenzielle Anleger sollten sich von einem

professionellen Berater über die Eignung des Angebots für die betreffende

Person beraten lassen.

[1] Übliche Schwankungen von Jahr zu Jahr möglich

[2] Basierend auf der Position von DOUGLAS in seinen fünf größten Ländern

Deutschland, Frankreich, Italien, Niederlande und Polen zusammengenommen.

Quelle: Analyse OC&C (2024)

[3] Marken, die seit dem Geschäftsjahr 22/23A in mindestens einem

geografischen Markt exklusiv sind

[4] Umfasst das Premium-Segment (d.h. Luxus und Prestige) des europäischen

Beauty-Marktes in Deutschland, Frankreich, Italien, Polen, den Niederlanden,

Spanien, Rumänien, der Tschechischen Republik, Ungarn, Litauen, Bulgarien

und Lettland. Quelle: Analyse OC&C (2024)

[5] Basierend auf dem durchschnittlichen Umsatz (netto) und der jährlichen

Frequenz pro Beauty Card Mitglied in Deutschland, Spanien, Frankreich,

Italien, den Niederlanden und Polen im GJ 2022/23

[6] Nettofinanzschulden / LTM bereinigtes EBITDA

[7] Basierend auf der Finanzposition der DOUGLAS Group zum 31. Dezember 2023

unter der Annahme, dass der Börsengang und die Refinanzierung aller

Finanzschulden im Rahmen der bestehenden Finanzierungsverträge zu diesem

Zeitpunkt abgeschlossen sind

04.03.2024 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate

News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter https://eqs-news.com

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Douglas GmbH

Luise-Rainer-Str. 7-11

40235 Düsseldorf

Deutschland

ISIN: XS2326497802

WKN: A3H3J7

Börsen: Freiverkehr in Berlin, Frankfurt, Hamburg, Hannover,

München, Stuttgart; Dublin

EQS News ID: 1850017

Ende der Mitteilung EQS News-Service

1850017 04.03.2024 CET/CEST

 ISIN  XS2326497802

AXC0055 2024-03-04/07:01

Copyright APA/dpa-AFX. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von APA/dpa-AFX ist nicht gestattet.