HOWOGE erwirbt rund 4.500 Wohnungen und sichert Grundstücksreserven für die Errichtung von kommunalem Wohnraum

EQS-News: HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mit beschränkter Haftung /

Schlagwort(e): Ankauf/Immobilien

HOWOGE erwirbt rund 4.500 Wohnungen und sichert Grundstücksreserven für die

Errichtung von kommunalem Wohnraum

24.04.2024 / 13:42 CET/CEST

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

NICHT ZUR VOLLSTÄNDIGEN ODER TEILWEISEN VERBREITUNG, VERÖFFENTLICHUNG ODER

WEITERGABE, DIREKT ODER INDIREKT, IN ODER INNERHALB DER VEREINIGTEN STAATEN

VON AMERIKA, KANADA, AUSTRALIEN, JAPAN ODER ANDEREN LÄNDERN, IN DENEN DIE

VERBREITUNG ODER VERÖFFENTLICHUNG RECHTSWIDRIG SEIN KÖNNTE.

HOWOGE erwirbt rund 4.500 Wohnungen und sichert Grundstücksreserven für die

Errichtung von kommunalem Wohnraum

Berlin, 24.04.2024. Die HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH erwirbt die PRIMA

Wohnbauten Privatisierungs-Management GmbH (PRIMA) mit 4.495 Wohnungen in

den Berliner Bezirken Lichtenberg und Treptow-Köpenick sowie gemeinsam mit

der Berlinovo Immobilien Gesellschaft mbH die Stadtentwicklungsgesellschaft

Buch mbH (SEG Buch) von der Vonovia SE. Der strategische Erwerb erfolgt im

Rahmen eines Paket-Ankaufs zum Kaufpreis von 700 Millionen Euro. Der

Übergang der Geschäftsanteile der Gesellschaften ist zum 1. Januar 2025

geplant.

Das Portfolio der PRIMA befindet sich bis auf eine Wohnanlage in Adlershof

mit 95 Wohneinheiten ausschließlich in Lichtenberg in unmittelbarer Nähe zu

HOWOGE-Beständen. Dabei liegen 2.350 Wohnungen in Friedrichsfelde, 1.223

Wohnungen in Fennpfuhl und 647 Wohnungen im Ortsteil Lichtenberg. Es handelt

sich um größtenteils sanierte Gebäude in industrieller Bauweise mit de facto

Vollvermietung. "Die Wohnungen der PRIMA passen hervorragend zur HOWOGE.

Lage, Bauweise und Zustand der Immobilien sind absolut vergleichbar mit

unseren Beständen und fügen sich nahtlos in unser Bewirtschaftungsmodell

ein", erläutert HOWOGE-Geschäftsführer Ulrich Schiller. "Mit einer

durchschnittlichen Miete von 7,04 Euro pro Quadratmeter passen sie zudem

perfekt ins kommunale Wohnen." Die Leerstandsquote liegt mit deutlich unter

1 Prozent auf sehr niedrigem Niveau. Zum PRIMA-Bestand zählen darüber hinaus

zwei Gewerbeeinheiten, 47 sonstige Einheiten sowie 873 Stellplätze. Darüber

hinaus kauft die HOWOGE das zu den Wohnungen gehörende Glasfasernetz sowie

die Photovoltaikanlagen.

Gemeinsam mit der Berlinovo Immobilien Gesellschaft mbH erwirbt die HOWOGE

die SEG Buch und übernimmt dabei einen Anteil von 74 Prozent. Es handelt

sich um ein Grundstück in Berlin-Buch im Gebiet des Rahmenplans Buch - Am

Sandhaus. Das Gesamtgrundstück hat eine Fläche von rund 40 Hektar, wovon

rund 26 Hektar Ausgleichsflächen und rund sieben Hektar perspektivisch

Bauland sind. Bei den Restflächen handelt es sich um Grünland. "Die HOWOGE

ist heute schon Eigentümerin zahlreicher Liegenschaften im Bereich des

geplanten neuen Stadtquartiers. Mit dem Erwerb der Flächen kann das Quartier

nun nahezu vollständig aus kommunaler Hand heraus entwickelt werden", so

Ulrich Schiller.

Die HOWOGE wird den Erwerb aus vorhandener Liquidität sowie durch einen

ausgewogenen und effizient gestalteten Mix aus unbesicherten und besicherten

Finanzinstrumenten finanzieren. "Die solide Kapitalstruktur der HOWOGE und

ausgewogene Finanzierungsinstrumente machen es uns möglich, auf

Ankaufopportunitäten wie diese zu reagieren und gleichzeitig aktiv in den

Neubau sowie unseren Bestand zu investieren," sagt HOWOGE-Geschäftsführerin

Katharina Greis. Mit dem Ankauf von nahezu 4.500 Wohnungen stärkt die HOWOGE

ihre kommunale Position und erfüllt ihren gesellschaftlichen Auftrag."

Dem Ankauf vorangestellt waren Vor-Ort-Begehungen und eine sorgfältige

externe wie interne Due Diligence, in der wirtschaftliche, finanzielle,

rechtliche und technische Themen geprüft würden. Bei der Transkation waren

EY und Greenberg Traurig beratend tätig.

Über die HOWOGE

Die HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH ist eines der sechs kommunalen

Wohnungsunternehmen des Landes Berlin. Mit einem eigenen Wohnungsbestand von

rund 76.400 Wohnungen (Stand 31.12.2023) gehört das Unternehmen zu den

größten Vermietern deutschlandweit. Die HOWOGE will ihr Wohnungsportfolio

insbesondere durch Neubau mittel- bis langfristig auf rund 100.000 Wohnungen

erweitern. Als Teil der Berliner Schulbauoffensive übernimmt die HOWOGE

zudem für das Land Berlin Neubau und Großsanierungen von Schulen.

"Wir gestalten das Berlin der Zukunft lebenswert. Mehr als gewohnt."

Wichtiger Hinweis:

Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine

Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren dar.

Soweit in diesem Dokument zukunftsgerichtete Aussagen enthalten sind,

stellen diese keine Tatsachen dar und sind durch die Worte "erwarten",

"glauben", "schätzen", "beabsichtigen", "anstreben", "davon ausgehen" und

ähnliche Wendungen gekennzeichnet. Diese Aussagen bringen Absichten,

Ansichten oder gegenwärtige Erwartungen und Annahmen der HOWOGE

Wohnungsbaugesellschaft mbH zum Ausdruck und beruhen auf gegenwärtigen

Planungen, Schätzungen und Prognosen, welche die HOWOGE

Wohnungsbaugesellschaft mbH nach bestem Wissen vorgenommen hat, treffen aber

keine Aussage über ihre zukünftige Richtigkeit. Zukunftsgerichtete Aussagen

unterliegen Risiken und Ungewissheiten, die meist nur schwer vorherzusagen

sind und gewöhnlich nicht im Einflussbereich der HOWOGE

Wohnungsbaugesellschaft mbH liegen. Es sollte berücksichtigt werden, dass

die tatsächlichen Ereignisse oder Entwicklungen erheblich von den in den

zukunftsgerichteten Aussagen angegebenen oder enthaltenen Ereignissen und

Entwicklungen abweichen können.

24.04.2024 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate

News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter https://eqs-news.com

Sprache: Deutsch

Unternehmen: HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mit beschränkter Haftung

Stefan-Heym-Platz 1

10367 Berlin

Deutschland

Telefon: +49 (0)30 54640

E-Mail: info@howoge.de

Internet: www.howoge.de

Börsen: Börse Luxemburg

EQS News ID: 1888349

Ende der Mitteilung EQS News-Service

1888349 24.04.2024 CET/CEST

AXC0191 2024-04-24/13:42

Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.