Frankreich-Verteidiger Lucas Hernandez ist an seinem Kreuzbandriss im rechten Knie operiert worden. Der Eingriff sei von Christian Fink in Innsbruck vorgenommen worden, teilt sein Klub Bayern München am Donnerstagabend mit. Der Verteidiger wird seine Reha in den nächsten Tagen in München aufnehmen. Hernandez hat sich die schwere Verletzung am Dienstag im ersten Gruppenspiel von Frankreichs Nationalmannschaft bei der WM in Katar gegen Australien (4:1) zugezogen und wird einige Monate fehlen. Zuvor wurde in Innsbruck bereits Hernandez Bayern-Teamkollege Sadio Mane operiert.