Am vergangenen Freitag markierte das Papier nach der Ausformung einer großen Kurslücke und begleitet von extrem hohem Handelsvolumen nach negativen Unternehmensnachrichten ein 4-Jahres-Tief bei 38,28 EUR. Die gestrige Erholungsbewegung hinterließ einen Inside Day (Handelsspanne komplett innerhalb der Spanne des Vortages). Die markttechnischen Indikatoren auf Basis des Tagescharts hatten ein derart überverkauftes Niveau erreicht wie seit dem Oktober 2008 nicht mehr. Im langfristigen Chartbild lässt sich zudem erkennen, dass die Aktie in den potenziellen Unterstützungsbereich einer in den Jahren 2013 und 2014 ausgebildeten Handelsspanne eingedrungen ist. In der Gesamtschau mit dem extremen Handelsvolumen vom Freitag könnte sich der Verkaufsdruck damit kurzfristig erschöpft haben und es könnten sich Stabilisierungsversuche oder auch eine deutlichere Erholungsbewegung anschließen. Entsprechende Signale würden sich mit einem Anstieg über 41,20 EUR und 43,38 EUR ergeben. Das mögliche Erholungspotenzial bliebe jedoch aus derzeitiger Sicht auf ein Schließen der bis 46,86 EUR reichenden Abwärtslücke vom Freitag beschränkt. Zu einer signifikanten Aufhellung der technischen Ausgangslage käme es erst oberhalb von 52,44 EUR. Solange die Marke von 46,86 EUR nicht per Tagesschluss überwunden wird, muss mit einem erneuten Test des Tiefs bei 38,28 EUR sowie darunter mit einer Fortsetzung des intakten Abwärtstrends in Richtung 36,00 EUR und 34,52 EUR gerechnet werden.

Produktideen

Unlimited Turbo

Unlimited Turbo

Typ

Call

Put

WKN

CJ723M

CJ7120

Laufzeit

open end

open end

Basispreis

30,59 EUR

54,48 EUR

Barriere

31,81 EUR

52,31 EUR

Hebel

4,1

2,8

Preis

0,99 EUR

1,42 EUR

 

Anlageidee der Commerzbank