Wien (OTS) - Der Generalrat der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) hat am Dienstag einstimmig die neue Geschäftsordnung für das Direktorium beschlossen. „Die neue Struktur in der Geschäftsverteilung stellt sicher, dass die OeNB auch künftig effizient und effektiv ihre Rolle in Österreich und Europa wahrnehmen kann. Die Änderungen betreffen insbesondere die Konzentration der internationalen Aktivitäten im Ressort des Gouverneurs“, sagte Dr. Harald Mahrer, Präsident des Generalrates der OeNB.

Das leitende Motiv für das Aufsichtsgremium der OeNB war die Fokussierung der vier Ressorts auf die jeweilige Kernkompetenz. Somit soll gewährleistet sein, dass die Notenbank in den nächsten Jahren ihren Aufgaben für die Preisstabilität und die Stabilität der Finanzmärkte sowie ihrer Rolle als wirtschaftspolitische Experteninstitution bestmöglich zum Wohle der Menschen nachkommen kann.