Die Würzburger Kickers können das Nachtragsspiel aus der 25. Runde der zweiten deutschen Bundesliga gegen Hannover 96 mit 2:1 für sich entscheiden. Dabei gelangt die Mannschaft aus Bayern, bei der ÖFB-Legionär Stefan Maierhofer nicht im Kader steht, nach einer torlosen ersten Halbzeit nach Seitenwechsel schnell in Rückstand. In der 48. Minute schießt der Japaner Genki Haraguchi die Niedersachsen in Front. Lange soll die Führung aber nicht halten, nur zehn Minuten später gelingt Frank Ronstadt der Ausgleich. Kurz vor Spielende erzielt Ex-Premier-League-Mittelfeldspieler Rajiv van La Parra den Siegtreffer für den Tabellenletzten (81.). Dennoch bleibt Würzburg am Tabellenende mit 19 Punkten angewurzelt. Der Rückstand auf das rettende Ufer beträgt nun nur mehr sieben Punkte. Hannover bleibt mit 36 Zählern Zehnter, hat aber noch ein Spiel in der Hinterhand.