Der HC Hard gewinnt am Dienstagabend das Nachtragsspiel der 17. Runder der spusu Liga gegen den HC Linz klar mit 31:22 (17:11) und sammelt damit die nächsten wichtigen Punkte für die Bonusrunde, für die sich die Mannschaft von Cheftrainer Mario Bjelis bereits vor dem Heimerfolg gegen die Oberösterreicher fix qualifiziert hat. Neben der konsequenten Deckungsarbeit und dem erfolgreichen Angriffsspiel ist auch die starke Torhüterleistung von Keeper Thomas Hurich (Quote von 39% an gehaltenen Bällen) ein Schlüssel zum Erfolg.  "Wir sind gut ins Spiel reingekommen und konnten dann auch viele Wechsel vornehmen. Es haben heute einige Spieler weitere Einsatzzeiten erhalten, die diese Saison noch nicht so viel gespielt haben. Im Endeffekt war es ein souveräner Sieg gegen ersatzgeschwächte Linzer", sagt Hurich.  Die Vorarlberger können mit dem Sieg im ersten Heimspiel des Jahres die Siegesserie zu Hause in der Teufelsarena fortführen: Sechs Siege zu zwei Niederlagen in der laufenden Saison. Die Harder klettern damit auch wieder auf den dritten Tabellenrang und platzieren sich hinter den Fivers.