Draft News Release Private Placement February 1, 2019 - TR Comments (00056138.DOCX;1)

14. Januar 2021 Vancouver, British Columbia. Blackrock Gold Corp. (das Unternehmen”) freut sich, bekannt zu geben, dass im Rahmen des Kernbohrprogramms im Zielgebiet Victor in dem zu 100 % beherrschten Projekt Tonopah West im Walker Lane Trend im Westen von Nevada weitere hochgradige Gold- und Silber-Bohrabschnitte identifiziert wurden. Diese Ergebnisse bestätigen den Kenntnisstand des Unternehmens zur strukturellen Orientierung der mächtigen Struktur, die bereits während der Reverse-Circulation-Bohrungen festgestellt worden war, und unterstreichen das beträchtliche geologische Potenzial dieses Zielgebiets.

WICHTIGSTE ERGEBNISSE:

-          TW20-061C bestätigt das geologische Modell durch die erfolgreiche Durchteufung des Murray-Gangs 60 Meter neigungsabwärts von dem Ort, an dem in Bohrloch TW20-001 ein Abschnitt von 29 Metern mit einem Gehalt von 965 g/t AgÄq (Pressemitteilung vom 20. Juli 2020) identifiziert wurde; dort wurden 18,5 Meter mit einem Gehalt von 295 g/t AgÄq (142 g/t Silber und 1,54 g/t Gold) durchteuft, einschließlich 1,52 Meter mit 1.791 g/t AgÄq (808 g/t Silber und 9,83 g/t Gold)(Ag/Au = 100:1).

-          In TW20-041C wurden 3,11 Meter mit einem Gehalt von 386 g/t AgÄq (198 g/t Silber und 1,88 g/t Gold) durchteuft, einschließlich 0,31 Meter mit 1.121 g/t AgÄq (571 g/t Silber und 5,5 g/t Gold).

-          Das Zielgebiet Victor bleibt neigungsabwärts und 480 Meter in Streichrichtung zur östlichen Grenze des Konzessionsgebiets offen.

-          Für das Explorationsprogramm 2021 sind bis zu drei Diamantkernbohranlagen und eine RC-Bohranlage für eine geplante Bohrkampagne mit 40.000 Metern vorgesehen. Der Fokus liegt auf einem Ressourcendefinitionsprogramm, das 30.000 Meter umfasst und im 4. Quartal 2021 eine erste Ressourcenschätzung zum Zielgebiet der historischen Mine DPB liefern soll.

-          Die Untersuchungsergebnisse für weitere 12 Bohrlöcher in unserem Projekt Tonopah West stehen noch aus.

Nachdem wir nun sechs Monate mit Kernbohrungen in Victor hinter uns haben, sind es diese neuen Untersuchungsergebnisse, die die Geschäftsleitung am spannendsten findet, denn sie stellen quasi das bisher fehlende Bindeglied für uns dar, eine Bestätigung, dass unser Modell der strukturellen Kontrollen des Systems korrekt ist und wir die mächtige Mineralisierungszone wie vorhergesagt wieder angebohrt haben. Da unser geologisches Modell somit bestätigt ist, liegt es auf der Hand, dass dieses Zielgebiet weiterhin beträchtliches Erkundungspotenzial bietet. TW20-061C ist das erste Bohrloch, in dem die mächtige, neigungsabwärts mineralisierte Struktur, die zuerst in TW20-001 festgestellt wurde, durchteuft wurde. Mehrere bisherige Versuche scheiterten an technischen Problemen. Die Durchteufung dieser mächtigen Zone der Gold- und Silbermineralisierung veranschaulicht nicht nur den hohen Erzgehalt und die Kontinuität des Gangs, der in Streichrichtung und neigungsabwärts erweitert wird, sondern deutet auch darauf hin, dass wir nunmehr ein solides Verständnis der Orientierung der Struktur selbst haben; damit können wir uns dem Erweiterungspotenzial zuwenden und einem anhaltenden Erfolg der Bohrungen zuversichtlich entgegensehen, merkte Andrew Pollard, der President und CEO von Blackrock Gold, an.

Unser Explorationsprogramm 2021 knüpft dort an, wo unser erstes Bohrprogramm 2020 im Dezember endete, wobei die Analyseergebnisse des Labors für viele fertig gestellten Bohrlöcher noch ausstehen, die Bohrgeräte in den Zielgebieten Victor und DPB noch im Einsatz sind und derzeit zwei weitere Kernbohranlagen beschafft werden, so Andrew Pollard weiter. Der Großteil unserer geplanten 40.000 Bohrmeter der Kampagne für 2021 wird sich auf die Definition einer ersten Ressource in unserem Zielgebiet DPB bis zum Jahresende konzentrieren; daneben sind für Victor umfangreiche Bohrungen mit einem Fokus auf Erweiterungen geplant.

Tabelle 1: Zusammenfassung wichtiger Au- und Ag-Untersuchungsergebnisse anhand eines Mindesterzgehalts von 200 g/t AgÄq.

Bohrloch-Nr.

Gebiet

Erzgang

Von (m)

Bis (m)

Länge (m)

Au_g/t

g/t_AuÄq

Ag_g/t

AgÄq_g/t

TW20-041C

Victor

Murray

578,2

581,3

3,11

1,884

3,86

198

386

Einschließlich

578,2

578,5

0,31

5,500

11,21

571

1.121

TW20-061C

Victor

Murray

631,6

650,1

18,50

1,539

2,96

142

295

Einschließlich

631,6

641,0

9,36

1,241

2,49

125

249

Einschließlich

631,6

633,0

1,34

4,350

7,89

354

789

Einschließlich

644,0

650,1

6,10

2,743

5,09

235

509

Einschließlich

648,6

650,1

1,52

9,830

17,91

808

1.791

TW20-071C

Victor

Murray

Im Gange

AgÄq_g/t = Ag_g/t + Au_g/t*100; g/t_AuÄq = Au_g/t + Ag_g/t/100. Wahre Mächtigkeit unbekannt. KNG = Keine nennenswerten Gehalte

Zielgebiet Victor

Exploration 2021

Das Unternehmen hat sein Explorationsprogramm 2021 gestartet; momentan sind sowohl in DPB wie auch in Victor Bohrungen im Gange.

Insgesamt werden voraussichtlich 40.000 Meter mit drei Diamantkernbohranlagen und einer RC-Bohranlage im gesamten Konzessionsgebiet gebohrt. Die Kernbohrungen konzentrieren sich auf das Zielgebiet Victor und die Ressourcenabgrenzung für DPB, während mit dem RC-Bohrer weitere Bohrungen im Step-out-Zielgebiet geplant sind.

Das Ressourcendefinitionsprogramm für DPB besteht aus Diamantkernbohrungen über 30.000 Meter mit 20 Bohrstandorten in diesem großen, mehrere Erzgänge umfassenden Zielgebiet. Dieses umfangreiche hochgradige System mit mehreren Gängen erstreckt sich über ein Gebiet von 1.000 x 600 Metern. Mit den bisherigen Bohrungen wurden zwei neue Erzgänge identifiziert, sodass in DPB inzwischen insgesamt sechs Erzgänge nachgewiesen sind. Das Bohrprogramm 2021 konzentriert sich auf die Abgrenzung einer Ressource in sämtlichen bekannten Erzgängen dieses Gebiets.

Im Zielgebiet Victor werden weitere Bohrungen durchgeführt, wobei TW20-071C derzeit ausgeführt wird und weitere 5.000 Meter Kernbohrungen aus dem ersten Programm verbleiben. Nachdem der letzte Abschnitt in TW20-041C und TW20-061C die Kontinuität des Gangsystems belegt hat, wird das Programm neu auf die Erweiterung der Gangzone neigungsabwärts und in Streichrichtung nach Osten ausgerichtet. Aufgrund der Bohrungen, die von Wettbewerbern unmittelbar an die östliche Grenze von Blackrock angrenzend durchgeführt wurden, ist eine weitere Streichlänge von 480 Metern möglich, die den Umfang des Zielgebiets Victor erheblich erweitern könnte. Die Bohrungen im Step-out-Zielgebiet beginnen im nächsten Monat; dort werden die ermutigenden Ergebnisse, die für TW20-016 gemeldet wurden, weiter verfolgt. Dieses Zielgebiet wird mit dem RC-Bohrer erkundet.

Wichtige Abschnitte in Tonopah West

Tabelle 2: Bohrloch-Standortdaten für die Kernbohrlöcher TW20-041C und TW20-061C

Bohrloch-Nr.

Zielgebiet

Typ

NAD27 Ost

NAD27 Nord

Höhe Meter

Azimut

Neigung

Gesamttiefe Meter

TW20-041C

Victor

Kern

478859

4214181

1803

0

-90

762,0

TW20-061C

Victor

Kern

478821

4214253

1799

215

-78

688,2

TW20-041C   578,2 m-578,5 m  5,5 g/t Au, 571 g/t Ag

TW20-061C   631,6-633 m 4,3 g/t Au, 354 g/t Ag

TW20-061C 648,6-650 m 9,83 g/t Au, 808 g/t Ag

Sämtliche Probennahmen werden unter der Leitung der Projektgeologen des Unternehmens durchgeführt, und die strikte Produktkette vom Plan bis zur Probenaufbereitungseinrichtung wird umgesetzt und überwacht. Die Kern- und RC-Proben werden vom Projektstandort zu einer sicheren und umzäunten Anlage in Tonopah (Nevada) transportiert, wo sie auf den Tieflader von American Assay Laboratory („AAL“) geladen und an die Anlage von AAL in Sparks (Nevada) geliefert werden.  Eine Probenbescheinigung wird dem Personal von AAL ausgehändigt, das die Probenintervalle gemäß den Anweisungen des Unternehmens organisiert und verarbeitet. 

Die Kern- und RC-Proben sowie die QS/QK-Proben werden zerkleinert und pulverisiert, dann wird das pulverisierte Material aufgeschlossen und mittels Brandprobenfusion und ICP-Abschluss (induktiv gekoppeltes Plasma) auf Gold analysiert, wobei ein 30-Gramm-Probensplit durchgeführt wird. Der Silbergehalt wird mittels eines Aufschlusses aus fünf Säuren und einer ICP-Analyse ermittelt. Proben mit Werten über den Nachweisgrenzen für Gold und Silber werden mittels abschließendem gravimetrischem Verfahren analysiert. Die Datenverifizierung der Analyse und der Analyseergebnisse wird durchgeführt, um exakte und überprüfbare Ergebnisse zu gewährleisten. Das Personal von Blackrock fügt etwa jeder 15. bis 20. Probe eine Präparationsleer- Laborleerprobe oder eine zertifizierte Standardprobe hinzu.

Die Explorationsarbeiten von Blackrock beim Projekt Tonopah West werden von William Howald, Executive Chairman von Blackrock Gold Corp., durchgeführt und geleitet. William Howald, AIPG Certified Professional Geologist Nr. 11041, ist ein qualifizierter Sachverständiger (Qualified Person) gemäß National Instrument 43-101. Er hat den Inhalt dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt.

Über Blackrock Gold Corp.

Blackrock ist ein auf Gold fokussiertes Junior-Explorationsunternehmen, das auf der Suche nach einer wirtschaftlichen Entdeckung ist. Das Unternehmen, das von einem erfahrenen Board unterstützt wird, richtet sein Hauptaugenmerk auf sein Portfolio an Konzessionsgebieten in Nevada, das aus epithermalen Gold- und Silberprojekten mit geringer Sulfidation besteht, die sich entlang des renommierten Northern Nevada Rift im Norden von Nevada und dem Abschnitt Walker Lane im Westen von Nevada befinden.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an

Andrew Pollard, Präsident und CEO

Blackrock Gold Corp.

Telefon: 604 817-6044

E-Mail: andrew@blackrockgoldcorp.com  

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetzgebung. Solche zukunftsgerichteten Aussagen betreffen die strategischen Pläne des Unternehmens; den Abschluss und die Ausübung det Optionsvereinbarung für Tonopah; den Zeitplan und die Erwartungen für die Explorations- und Bohrprogramme des Unternehmens; Schätzungen der Mineralisierung aus Bohrungen; geologische Informationen, die aus den Probenahmeergebnissen projiziert werden; sowie die potenziellen Mengen und Gehalte der Zielzonen. Solche zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen basieren auf einer Reihe von Annahmen, die sich als falsch erweisen können. Annahmen wurden unter anderem in Bezug auf folgende Punkte getroffen: Bedingungen der allgemeinen Wirtschafts- und Finanzmärkte; Genauigkeit der Analyseergebnisse; geologische Interpretationen der Bohrergebnisse; Zeitplan und Höhe der Investitionsausgaben; Leistungsfähigkeit der verfügbaren Labor- und anderen damit verbundenen Dienstleistungen; künftige Betriebskosten und die historische Grundlage für aktuelle Schätzungen der potenziellen Mengen und Gehalte der Zielzonen. Die tatsächlichen Ergebnisse können aufgrund der Risikofaktoren wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen erwarteten Ergebnissen abweichen. Zu diesen Risikofaktoren gehören: die Fähigkeit des Unternehmens, die Pachtoption auf Tonopah abzuschließen; die zeitliche Planung und der Inhalt der Arbeitsprogramme; die Ergebnisse der Explorationsaktivitäten und der Erschließung von Mineralkonzessionsgebieten; die Interpretation und Unsicherheit von Bohrergebnissen und anderen geologischen Daten; der Erhalt, die Aufrechterhaltung und die Sicherung von Genehmigungen und Eigentumsrechten an Mineralkonzessionen; Umwelt- und andere behördliche Risiken; Projektkostenüberschreitungen oder unerwartete Kosten und Ausgaben; die Verfügbarkeit von Finanzmitteln; das Unvermögen, potenzielle Mengen und Gehalte der Zielzonen auf der Grundlage historischer Daten abzugrenzen; und die allgemeinen Markt- und Branchenbedingungen. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Erwartungen und Meinungen der Unternehmensführung zum Zeitpunkt der Abgabe der Aussagen. Die Annahmen, die bei der Erstellung solcher Aussagen verwendet werden, können sich, obwohl sie zum Zeitpunkt der Erstellung als vernünftig erachtet wurden, als nicht zutreffend erweisen, und daher werden die Leser davor gewarnt, übermäßiges Vertrauen in diese zukunftsgerichteten Aussagen zu setzen, die nur zum Zeitpunkt der Abgabe der Aussagen Gültigkeit haben. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, falls sich diese Überzeugungen, Schätzungen und Meinungen oder andere Umstände ändern sollten, es sei denn, dies wird von den geltenden Gesetzen vorgeschrieben.

Die TSX Venture Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!