Längst geht es bei der Auswahl einer Kreditkarte nicht mehr darum, wer der Herausgeber ist. Im Kampf um Kunden gab es lange Zeit die Tendenz, kostenlose Kreditkarten zu bewerben. Aber nachdem dieser Preiskrieg zum Erliegen gekommen ist, besinnen sich die Antragsteller wieder darauf, welche qualitativen Vorteile ihnen die für sie ideale Kreditkarte bieten kann oder bieten sollte. Werfen wir einen Blick auf die Konstellationen. Das Sammeln von Prämienpunkten ist heute schon Standard. Die Punkte lassen sich in Flugmeilen, Prämien oder der Begleichung von Hotelrechnungen der Partnerhotels nutzen.

 

Die Kreditkarte als perfekte Urlaubsbegleitung

Schon lange haben Kreditkarten den klassischen Reisescheck abgelöst, den Reisende in früheren Jahren als sicheren Bargeldersatz für die Reisekasse mitgenommen haben. Mit einer Kreditkarte sind deren Inhaber immer und überall liquide. Dabei spielt es keine Rolle, ob sie sich in der Eurozone oder außerhalb aufhalten. Bargeldloses Bezahlen, wenn das Portemonnaie gerade leer ist, wird durch Kreditkarten ebenso möglich, wie die Bargeldbeschaffung am Bankomat. Außerhalb der Eurozone erfolgt die Auszahlung natürlich in der Währung des Gastlandes, in Euro wird dann im Rahmen der Kreditkartenabrechnung konvertiert.

 

Diese Optionen erfüllen allerdings die Aufgaben der klassischen Bezahlkarte. Viel spannender ist das Extra eines kostenlos integrierten Auslandsversicherungspaketes.  Wer sich außerhalb der Europäischen Union aufhält, sollte auf keinen Fall vergessen, dass im Krankheitsfall keine Sozialversicherungsabkommen mit dem Gastland für die Kostenübernahme greifen. Ein, wenn auch nur kurzer, Krankenhausaufenthalt beispielsweise in den USA kann ein kleines Vermögen kosten und den Patient mit finanziellen Problemen konfrontieren.

 

Bietet eine Kreditkarte eine Auslandskrankenversicherung, ist das kein nettes “Add-on”, sondern eine ausgesprochen sinnvolle und wichtige Zusatzleistung. Die Versicherungspakete enthalten darüber hinaus in der Regel

  • Reiserücktritt- und Reiseabbruchversicherung
  • Auslandsunfallversicherung
  • Reisegepäckversicherung
  • Flugverspätungskompensation
  • Auslandshaftpflichtversicherung

 

Classic-Karten bieten meist auch schon einen Versicherungsschutz, aber sind bezüglich der Bequemlichkeit beim Reisen nicht ganz so vollständig, wie Gold- oder Platinumkarten. Diese ermöglichen ihren Besitzern beispielsweise den Zugang zu Airport-Lounges, um dort entspannt auf den Abflug zu warten. Sie beinhalten häufig auch die Abfertigung in der Express-Lane und ersparen somit das Schlangestehen beim Boarding. Es sind diese Kleinigkeiten, die für den einen oder anderen Kartennutzer am Ende bei der Auswahl seines Plastikgeldes entscheidend sind. 

 

Meilen sammeln - günstiger reisen

Um bei dem Thema Reisen zu bleiben - manche Kreditkarten ermöglichen es ihren Besitzern, die getätigten Umsätze in Flugmeilen umzuwandeln. Gerade für Vielflieger sind diese Varianten interessant, da die Einkäufe im Einzelhandel faktisch die Flüge teilweise finanzieren.

 

Günstiger reisen lässt es sich auch, wenn die Karteninhaber Reisen, Flüge oder Hotels über das Partnerreisebüro des Kartenherausgebers buchen. In der Regel sparen sie damit fünf Prozent des Reisepreises.

Sparen lässt sich im übrigen auch bei Mietwagen. Die großen Anbieter räumen den Inhabern bestimmter Kreditkarten bei der Buchung und Bezahlung mit der Karte ebenfalls einen Preisnachlass ein.

 

Lifestyle - nicht notwendig, aber lebenswert

Lifestyle-Extras als Zusatzleistung der Kreditkarten sind im Gegensatz zu den Versicherungsleistungen zwar nicht als notwendig einzustufen, aber sie machen das Leben einfach schöner. Gerade die etwas exklusiveren Exemplare wie Platinum-Karten bieten ihren Nutzern allerlei Extras, die am Ende des Tages das Tüpfelchen auf dem I sind. Dazu zählen beispielsweise die exklusive Teilnahme an kulinarischen Events oder bevorzugte Kartenzuteilung für kulturelle Ereignisse. Freunde des Golfsports können sich über ermäßigte Green-Fees freuen, respektive den Zugang zu Golfclubs, die ihnen ohne Kreditkarte verwehrt blieben.

 

Zu guter Letzt bieten diese Karten auch die Optionen, in den Partnerhotels der Kreditkartengesellschaften kostenlose Upgrades bei den Zimmern zu erhalten, oder von Preisnachlässen im Gastronomiebereich der Hotels zu profitieren.

 

Fazit

Wer ein wenig mehr von seiner Kreditkarte erwartet, stellt schnell fest, dass es nicht der Preis ist, der den Ausschlag gibt, sondern die Leistungen. Kostenlose Partnerkarten, die den Partnern die gleichen Vorteile gewähren, haben ebenfalls einen gewissen Charme.