Basketball-Superstar James Harden hat seinen Willen durchgesetzt und damit die Brooklyn Nets zum Topfavoriten auf den NBA-Titel 2021 gemacht. Der 31-jährige Guard mit dem markanten Bart (Spitzname "The Beard") wechselte am Mittwoch im Zuge eines Tauschgeschäfts, an dem insgesamt vier Teams beteiligt waren, von den Houston Rockets nach New York zu den Nets. Im "Big Apple" ist Harden nun wieder mit seinem Freund und ehemaligen Klub-Kollegen Kevin Durant vereint. Daneben verfügt Brooklyn noch über einen dritten Topstar, der jedoch zuletzt wieder einmal für Negativschlagzeilen gesorgt hat: Point Guard Kyrie Irving, der die jüngsten fünf Spiele "aus persönlichen Gründen" versäumte, war auf einem Video ohne Mund-Nasen-Schutz tanzend bei der Geburtstagsfeier seiner Schwester Asia, die am Montag 30 Jahre alt wurde, zu sehen. Der 28-Jährige muss deshalb mit einer hohen Geldstrafe wegen Nicht-Einhaltung des Corona-Protokolls der Liga rechnen, die NBA-Untersuchung zu diesem Vergehen läuft bereits. Um Harden in den New Yorker Stadtteil Brooklyn zu lotsen, mussten die Nets neben drei NBA-Draft-Erstrunden-Picks (2022, 2024 und 2026/alle an Houston) mehrere junge Spieler abgeben: Guard Caris LeVert (26 Jahre/spielt künftig für die Indiana Pacers), Center Jarrett Allen (22) sowie die Forwards Taurean Prince (26/beide nun Cleveland Cavaliers) und Rodions Kurucs (22/Houston). Der ehemalige All-Star-Guard Victor Oladipo wechselt dafür von den Indiana Pacers zu den Rockets, die auch noch Guard Dante Exum aus Cleveland erhalten.