Soll / Ist Fabasoft erzielte im Geschäftsjahr 2021/22 einen Umsatz von 58,3 Millionen Euro (plus 5,8%), ein EBITDA von 17,6 Mio. Euro (minus 10,2%), ein EBIT von 11,5 Mio (minus 17,3%) und einen Überschuss von 7,9 Millionen (minus 19,0%). Der HV wird eine Dividende von 0,75 Euro (nach zuletzt 0,85 Euro) je Aktie vorgeschlagen. Die Bloomberg-Konsens-Analysten-Schätzung für den Umsatz lag bei 57,4 Mio. Euro, das EBITDA wurde mit 18,1 Mio. erwartet, das EBIT mit 11,9 Mio. und der Überschuss mit 8,9 Millionen Euro. Aktuell gibt es von Analysten 2x Kaufen, 0x Halten und 0x Verkaufen als Empfehlung bei einem mittleren Kursziel von 40,5 Euro - Potenzial: plus 80 Prozent.  

Soll / Ist voestalpine erzielte im Geschäftsjahr 2021/22 einen Umsatz von 14,9 Milliarden Euro (plus 36,9%), ein EBITDA von 2,29 Mrd. Euro (plus 99,6%), ein EBIT von 1,45 Milliarden (plus 330%) und einen Überschuss von 1,33 Milliarden (plus 4097%). Der HV wird eine Dividende von 1,2 Euro (nach zuletzt 0,5 Euro) je Aktie vorgeschlagen. Die Bloomberg-Konsens-Analysten-Schätzung für den Umsatz lag bei 15,1 Mrd. Euro, das EBITDA wurde mit 2,22 Mrd. erwartet, das EBIT mit 1,42 Mrd. und der Überschuss mit 1,08 Milliarden Euro. Aktuell gibt es von Analysten 11x Kaufen, 6x Halten und 2x Verkaufen als Empfehlung bei einem mittleren Kursziel von 34,3 Euro - Potenzial: plus 18 Prozent.

 

MIX

»Analysen zu österreichischen Aktien. Raiffeisen Research bestätigt für Porr die Empfehlung Kaufen - und erhöht das Kursziel von 16,0 auf 17,5 Euro. Letzter Schlusskurs: 13,7 Euro - durchschnittliches Kursziel: 17,54 Euro. < »Fabasoft hat im Geschäftsjahr 2021/2022 mit 7,88 Mio. Euro ein deutlich geringeres Jahresergebnis als im Vorjahr (9,37 Mio.) verzeichnet. Rückgänge gab es auch beim EBIT sowie beim EBITDA - siehe Soll / Ist. Der Umsatz hingegen stieg um 5,8 Prozent auf 58,3 Mio. Euro. Die gesunkene Profitabilität ist vor allem auf höhere Aufwendungen für Forschung und Entwicklung zurückzuführen, heißt es.< »Frequentis hat hat heute für die Dividende 2021 (0,20 Euro) den Ex-Tag.< »Immofinanz. Der Streubesitzfaktor sinkt nach den Ergebnissen des Übernahmeangebotes (CPI Property Group S.A. erhöhte ihre Anteile) von 0,7 auf 0,3. Damit sinkt die Gewichtung des Unternehmens im ATX und weiteren österreichischen Indizes. Diese Änderung wird am Montag, 20. Juni 2022, wirksam.< »s Immo hat hat heute für die Dividende 2021 (0,65 Euro) den Ex-Tag.< »Valneva ist neues Mitgleid im Euronext Tech Leaders Index. Dieser besteht aus über 100 europäischen Tech-Unternehmen, die von Euronext entweder als führend in ihrem Bereich oder als besonders wachstumsstark eingestuft wurden. < »voestalpine hat 2021/22 einen Rekordgewinn von 1,3 Mrd. Euro erzielt. Im Jahr davor waren es 31,7 Mio. Euro gewesen. Die Dividende soll nun gegenüber dem Vorjahr von 0,5 auf 1,2 Euro je Aktie kräftig angehoben werden. Im abgelaufenen Geschäftsjahr verdoppelte sich das EBITDA noch auf 2,3 Mrd. Euro. Dieser Wert dürfte heuer angesichts des unsicheren globalen Umfelds inklusive Lieferkettenproblemen nicht zu halten sein. Das Management rechnet für 2022/23 mit einem EBITDA von 1,8 bis 2 Mrd. Euro. Der Umsatz legte 2021/22 um knapp 37 Prozent von 10,9 auf 14,9 Mrd. Euro zu. Unter dem Strich blieb pro Aktie ein Gewinn von 7,28 Euro (Vorjahr: 0,24 Euro).< »Internationale ­Unternehmensnews: Die Schweizer Großbank Credit Suisse <CH0012138530> kommt nicht aus den roten Zahlen. Wegen der schlechten Entwicklung im Investmentbanking warnt die Bank bereits vor einem erneuten Verlust im zweiten Quartal. Die Marktbedingungen seien im zweiten Quartal weiter schwierig. Russlands Invasion in der Ukraine, der deutlichen Straffung der Geldpolitik durch die wichtigsten Zentralbanken als Reaktion auf den signifikanten Anstieg der Inflation sowie das Auslaufen der Corona-Hilfsmaßnahmen hätten zu einer weiter erhöhten Marktvolatilität und schwachen Kundenbewegungen geführt, insbesondere in Asien. Zusammen mit einem anhaltend tiefen Niveau bei Kapitalmarktemissionen sowie der Ausweitung der Kreditspreads haben den Angaben zufolge die finanzielle Entwicklung der Investmentbank in den Monaten April und Mai negativ beeinträchtigt. Das werde für die Division und die Gruppe wahrscheinlich zu einem Verlust im zweiten Quartal 2022 führen. Der Moderiese Inditex <ES0148396007> geht mit einer spürbaren Erholung in den weiteren Jahresverlauf. Nachdem im ersten Geschäftsquartal (bis Ende April) der Umsatz aufgrund coronabedingter Lockdowns im Vorjahr um 36 Prozent auf 6,74 Milliarden Euro anschwoll, lief es auch in den ersten Wochen des laufenden Quartals weiter besser. Von Anfang Mai bis zum 5. Juni stiegen die Erlöse währungsbereinigt um 17 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert. Auch beim Gewinn legte Inditex deutlich zu. Vor Zinsen und Steuern stand in den Monaten Februar bis April ein Wert von 1,03 Milliarden Euro zu Buche, 82 Prozent mehr als vor einem Jahr. Der fränkische Nutzfahrzeugzulieferer SAF-Holland <LU0307018795> will erneut den schwedischen Bremsenhersteller Haldex <SE0000105199> übernehmen. SAF-Holland bietet 66 schwedische Kronen je Aktie in bar, das entspricht einer Prämie von 46,5 Prozent auf den Vortagesschlusskurs der Haldex-Aktie. Das Board of Directors von Haldex empfiehlt den Aktionären von Haldex einstimmig, das Angebot anzunehmen. Der Gesamtwert des Angebots liegt damit bei umgerechnet 307 Millionen Euro. SAF-Holland wollte bereits vor sechs Jahren das schwedische Unternehmen für rund 450 Millionen Euro übernehmen. Der weltweit größte Chipauftragsfertiger TSMC <TW0002330008> geht trotz wirtschaftlicher Unsicherheiten weiter von einem starken Wachstum aus und will viel Geld in neue Anlagen stecken. So soll der Umsatz in diesem Jahr um rund 30 Prozent anziehen, wie Verwaltungsratschef Mark Liu auf der Hauptversammlung sagte. Bisher hatten Manager ein Wachstum im mittleren bis hohen Zwanziger-Prozentbereich in Aussicht gestellt - in US-Dollar gerechnet. Vergangenes Jahr waren die Erlöse bereits um ein Viertel gestiegen.< »Internationale ­Analysenews: UBS hat das Kursziel für Lanxess <DE0005470405> von 59 auf 64 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Berenberg hat Telefonica Deutschland <DE000A1J5RX9> mit "Sell" und einem Kursziel von 2,10 Euro in die Bewertung aufgenommen. < <APA/dpa-AFX/Bloomberg/Reuters/red>

Das Prinzip des Odysseus (Wolfgang Juds, Geschäftsführer der Credo Vermögensmanagement in Nürnberg)

„Sei ängstlich, wenn andere gierig sind und sei gierig, wenn andere ­ängstlich sind.” Warren Buffett

 

Sommerrallye mit ­Fragezeichen (Lars Brandau Geschäftsführer Deutscher Derivate Verband)

Die Märkte haben ein extrem schwer kalkulierbares Eigenleben entwickelt. Das lässt sich auch daran ablesen, wie unterschiedlich die Einschätzungen der Volkswirte derzeit ausfallen. Die einen setzen auf eine Erholung, andere beschreiben eine fortlaufende Kurskorrektur, wiederum andere feiern bereits eine Sommerrally, während Letztere den langen Bärenmarkt vor Augen haben.

Bei Öl und Gas läuft’s wie geschmiert Zertifikat des Monats Nominierung II

RCB emittiert ein Express-Zertifikat auf den europäischen Öl- und Gasbranchenindex. Bis zu 5x gibt’s 9,5% an Jahreszins. Plus eine Rückzahlungs-Sicherheitsschwelle von 60 Prozent: ÖL & GAS INDEX EXPRESS 6 / AT0000A2Y6M6

 

(S&P500-Index, Schluss)

Name % Änd.Name % Änd.APA Corp 5,85%J M Smucker Co/The 5,72%Valero Energy Corp 4,61%Exxon Mobil Corp 4,58%ConocoPhillips 4,54%Dexcom Inc 4,08%Marathon Petroleum Corp 3,89%Moderna Inc 3,81%United Airlines Holdings Inc 3,78%Phillips 66 3,68%Mosaic Co/The -4,00%Etsy Inc -2,80%JB Hunt Transport Services Inc -2,49%Target Corp -2,31%CH Robinson Worldwide Inc -2,06%Advance Auto Parts Inc -2,04%CF Industries Holdings Inc -2,03%Clorox Co/The -2,01%Expedia Group Inc -1,65%Whirlpool Corp -1,50%

(BE500-Index, heute)

Name % Änd.Name % Änd.Prosus NV 8,05%Melrose Industries PLC 7,78%Adevinta ASA 5,16%Ambu A/S 4,49%Industria de Diseno Textil SA 4,28%Nordic Semiconductor ASA 4,27%voestalpine AG 3,75%AIB Group PLC 3,07%Renault SA 3,03%BE Semiconductor Industries NV 2,62%Credit Suisse Group AG -6,35%Wizz Air Holdings Plc -5,91%OCI NV -5,81%Telefonica Deutschland Holding -5,41%Airtel Africa PLC -4,66%Weir Group PLC/The -3,45%UBS Group AG -3,16%Warehouses De Pauw CVA -2,87%K+S AG -2,91%Koninklijke Vopak NV -2,79%

(HDAX-Index, heute)

Name % Änd.Name % Änd.Varta AG 2,45%Covestro AG 2,07%Siltronic AG 1,73%HUGO BOSS AG 1,46%MorphoSys AG 1,53%CompuGroup Medical SE & Co Kga 1,51%Gerresheimer AG 1,28%BASF SE 1,17%Zalando SE 0,92%Wacker Chemie AG 0,73%Telefonica Deutschland Holding -5,50%Befesa SA -3,43%K+S AG -2,13%Deutsche Bank AG -2,11%Münchener Rückversicherungs-Ge -1,75%Hannover Rückversicherung AG -1,66%Kontron AG -1,63%Fraport AG Frankfurt Airport S -1,55%Freenet AG -1,42%Deutsche Post AG -1,37%

(ATXPrime-Index, heute)

Name % Änd.Name % Änd.voestalpine AG 3,82%IMMOFINANZ AG 3,10%Rosenbauer International AG 1,89%AT&S Austria Technologie & Sys 1,30%Schoeller-Bleckmann Oilfield E 0,80%DO & CO AG 0,59%POLYTEC Holding AG 0,31%Palfinger AG 0,19%Porr Ag 0,15%Addiko Bank AG -0,93%Mayr Melnhof Karton AG -2,67%S IMMO AG -2,37%Semperit AG Holding -2,33%Lenzing AG -2,13%Raiffeisen Bank International -1,90%ANDRITZ AG -0,94%Warimpex Finanz- und Beteiligu -1,15%Kapsch TrafficCom AG -1,02%Zumtobel Group AG -1,01%EVN AG -0,89%

 

Aus dem Börse Express PDF vom 08.06. hier zum Download

Screen 08062022