Wie sich die Bilder doch gleichen

Wiener Börse Preis 2022 geht (erstmals) an AT&S - es folgen OMV und Wienerberger in der Kategorie ATX. Drei Preisträger, die auch bei den CEO & CFO Awards von Börse Express, Deloitte und CFO Club Austria ausgezeichnet wurden - siehe hier. Weitere Kategorie-Sieger beim Wiener Börse Preis plus Fotos gibt’s hier.

Soll / Ist Do&Co erzielte im Geschäftsjahr 2021/22 einen Umsatz von 705,2 Millionen Euro (plus 178,2%), ein EBITDA von 96,34 Millionen (plus 113,9%), ein EBIT von 42,4 Millionen (nach minus 27,28 Mio.) und einen Überschuss von 11,0 Millionen (nach minus 38,33 Millionen). Die Bloomberg-Konsens-Analysten-Schätzung für den Umsatz lag bei 674,0 Mio. Euro, das EBITDA wurde mit 93,7 Mio. erwartet, das EBIT mit 42,5 Mio. und der Überschuss mit 11,9 Millionen Euro. Aktuell gibt es von Analysten 5x Kaufen, 0x Halten und 0x Verkaufen als Empfehlung bei einem mittleren Kursziel von 118 Euro - Potenzial: plus 39 Prozent.

Soll / Ist Kapsch TrafficCom erzielte im Geschäftsjahr 2021/22 einen Umsatz von 519,8 Millionen Euro (plus 2,9%), ein EBITDA von 32,66 Millionen (nach minus 67,15 Mio.), ein EBIT von 11,03 Millionen (nach minus 123,16 Mio.) und einen Überschuss nach Minderheiten von minus 9,31 Millionen (nach minus 102,88 Millionen). Die Bloomberg-Konsens-Analysten-Schätzung für den Umsatz lag bei 525,0 Mio. Euro, das EBITDA wurde mit 29,2 Mio. erwartet, das EBIT mit 7,8 Mio. und der Überschuss mit 0,4 Millionen Euro. Aktuell gibt es von Analysten 1x Kaufen, 2x Halten und 0x Verkaufen als Empfehlung bei einem mittleren Kursziel von 19,5 Euro - Potenzial: plus 46 Prozent.

 

Auf den Spuren von Ford und Musk (Simon Tribelhorn, Geschäftsführer, Liechtensteinischer Bankenverband)

Disruption gab es schon immer. Neben dem Automobilsektor trifft sie gerade speziell die Bankenbranche. Diese ist mit Wettbewerbern konfrontiert, die über technologisches Know-how, Kapazitäten zur schnellen Entwicklung von Innovationen sowie einer konsequenten Kundenorientierung verfügen. Warum sich Liechtensteins Banken davor nicht fürchten (brauchen). 

 

Kreuzfahrten nehmen wieder Fahrt auf - Nominierung zum Zertifikat des Monats VI

Die Kreuzfahrtindustrie erlitt mit Corona eine gehörige Schlagseite. Doch das Geschäft beginnt wieder anzulaufen. Vontobel verpackt die drei Marktführer in eine einjährige Aktienanleihe mit fixem 18,5% an Zinskupon. Der Schutz vor Kursverlusten liegt bei 50 Prozent: 18,50% p.a. Multi Aktienanleihe mit Barriere (Worst-Of) Quanto auf Carnival, Norwegian Cruise Line, Royal Caribbean Cruises DE000VX9KP37

Anleger:innen bleiben mehrheitlich optimistisch

Umfrage

 

Schreckgespenst ­Stagflation (Markus Richert, CFP und Seniorberater Vermögensverwaltung bei der Portfolio Concept Vermögensmanagement GmbH in Köln)

Bundeskanzler Olaf Scholz sprach mit Beginn des Ukraine-Krieges von einer „Zeitenwende“. Mit dieser Aussage hat er ­vermutlich nicht übertrieben. Die Welt wird nach ­diesem Konflikt eine andere sein. Die Zeiten ändern sich auch an den Börsen.

 

 

Aufschwung, Abschwung und die Zeit dazwischen (Uwe Zimmer Geschäftsführer z-invest GmbH, Köln)

Die Weltkonjunktur lief über viele Jahre hervorragend, die Börsen folgten. Jetzt droht aus vielen Gründen ein Umschwung, ein Abgleiten vom Boom in die Rezession. Auch diesem Trend werden die Börsen folgen. Doch noch ist es nicht so weit, noch ist der Trend nicht klar, die Zeit zwischen den großen Bewegungen ist eine sehr volatile.

 

 

 

MIX

»Analysen zu österreichischen Aktien. BNP Paribas Exane bestätigt für ams-OSRAM die Empfehlung Neutral - und reduziert das Kursziel von 13,0 auf 10,0 CHF. Letzter Schlusskurs: 9,186 CHF - durchschnittliches Kursziel: 16,24 CHF. Kepler Cheuvreux reduziert für Flughafen Wien die Empfehlung von Kaufen auf Halten - und bestätigt das Kursziel von 33,0 Euro. Letzter Schlusskurs: 32,65 Euro - durchschnittliches Kursziel: 30,72 Euro. Erste Group erhöht für Telekom Austria die Empfehlung von Akkumulieren auf Kaufen - und das Kursziel von 8,3 auf 8,5 Euro. Letzter Schlusskurs: 6,36 Euro - durchschnittliches Kursziel: 8,44 Euro. Wiener Privatbank bestätigt für voestalpine die Empfehlung Kaufen - und reduziert das Kursziel von 39,6 auf 37,2 Euro. Letzter Schlusskurs: 25,56 Euro - durchschnittliches Kursziel: 35,14 Euro. < »Do&Co. Nach zwei stark von Corona belasteten Jahren hat sich das Catererunternehmen im Geschäftsjahr 2021/22 im Zuge des sich wieder belebenden Reiseverkehrs und wieder zunehmender Sportveranstaltungen merklich erholt. Nach einem Verlust von 38,33 Mio. Euro im Jahr davor konnte nun ein Gewinn von 11,0 Mio. Euro eingespielt werden. Der Umsatz verdreifachte sich nahezu von 253,46 Mio. Euro auf 705,20 Mio. Euro. Ins laufende Jahr blickt das Management mit viel Zuversicht. Die Auftragsentwicklung sei stark, vor allem die Premiumprodukte und Dienstleistungen erfreuen sich einer großen Nachfrage, heißt es. < »Kapsch TrafficCom hat seine Verluste im Geschäftsjahr 2021/22 deutlich reduziert. Unterm Strich blieb ein Minus von 9,3 Mio. Euro stehen, nach minus 102,9 Mio. Euro im Jahr davor. Der Umsatz stieg um 2,9 Prozent auf 519,8 Mio. Euro und das EBIT drehte von minus 123,2 Mio. auf plus 11 Mio. Euro. Dass wieder ein Verlust verbucht wurde, war dem Steueraufwand geschulde, der sich auf 12 Mio. Euro belief, im Jahr davor wurde noch ein Steuerertrag von 28 Mio. Euro verbucht. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet das Management ein stabiles Umsatzniveau und weitere Verbesserungen beim EBIT.< »Lenzing ist der Initiative für nachhaltige Lieferketten in der Chemieindustrie, Together for Sustainability (TfS), beigetreten. Ziel ist, die globalen Lieferketten der chemischen Industrie nachhaltig zu gestalten.< »Mayr-Melnhof rechnet für das zweite Quartal sowie das erste Halbjahr 2022 mit deutlichen Ergebnissteigerungen im Vergleich zum Vorjahresniveau. So soll das Betriebsergebnis (EBIT) im zweiten Jahresviertel zwischen 150 und 200 Mio. Euro zu liegen kommen, nach nur 31 Mio. Euro im Vorjahresquartal. Für das erste Halbjahr ergibt sich daraus eine EBIT-Progose von 260 bis 310 Mio. Euro. Im Jahr davor waren es 92 Mio. Euro. Ein wesentlicher Faktor für die Entwicklung sei die Einbeziehung der jüngsten Käufe der MM Kotkamills und der MM Kwidzyn in die Gewinn- und Verlustrechnung, heißt es. Mayr-Melnhof wird seine Halbjahreszahlen am 11. August veröffentlichen.< »Internationale ­Unternehmensnews: Der Spezialverpackungshersteller für die Pharma- und Kosmetikbranche Gerresheimer <DE000A0LD6E6> hat Kreisen zufolge ein Übernahmeangebot von US-Finanzinvestor Bain Capital wegen eines zu niedrigen Preises abgelehnt. Der Modekonzern Hennes & Mauritz (H&M) <SE0000106270> setzt seinen Erholungskurs von der Corona-Pandemie weiter fort. Im zweiten Geschäftsquartal (bis Ende Mai) kletterte der Umsatz im Jahresvergleich um 17 Prozent auf 54,5 Milliarden Schwedische Kronen (5,1 Mrd Euro). Damit übertraf das Unternehmen die Erwartungen von Analysten. Das Unternehmen will am 29. Juni seinen Halbjahresbericht vorlegen. Morphosys <DE0006632003> trennt sich nach der teuren Übernahme des US-Onkologiespezialisten Constellation Pharmaceuticals von weiteren Kostenblöcken. Um sich auf die Krebsmedikamente in der ­Forschungspipeline zu konzentrieren, vergibt das Biotechnologieunternehmen Lizenzen für zwei Antikörper-Präparate an die US-Firma Human Immunology Biosciences (HIBio) und steigt bei dem Unternehmen gleichzeitig mit 15 Prozent ein. Im Gegenzug erhält Morphosys eine Vorabzahlung von 15 ­Millionen US-Dollar. Hinzu kommen potenziell Meilensteinzahlungen und mögliche Umsatzbeteiligungen.< »Internationale ­Analysenews: Credit Suisse hat ABRDN <GB00BF8Q6K64> doppelt abgestuft von "Outperform" auf "Underperform" und das Kursziel von 230 auf 180 Pence gesenkt. JPMorgan hat Getinge <SE0000202624> von "Overweight" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 425 auf 344 schwedischen Kronen gesenkt. Berenberg hat das Kursziel für Hornbach Holding <DE0006083405> von 150 auf 125 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. Jefferies hat Kering <FR0000121485> aus Bewertungsgründen wieder von "Hold" auf "Buy" hochgestuft, das Kursziel aber von 695 auf 605 Euro gesenkt. UBS hat die Papiere der London Stock Exchange (LSE) <GB00B0SWJX34> bei unverändertem Kursziel von 8500 Pence von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft. Berenberg hat MTU <DE000A0D9PT0> von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 225 auf 230 Euro angehoben. Berenberg hat Rolls-Royce <GB00B63H8491> von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 160 auf 100 Pence gesenkt. Deutsche Bank Research hat das Kursziel für Siemens <DE0007236101> von 170 auf 160 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. < <APA/dpa-AFX/Bloomberg/Reuters/red>

(S&P500-Index, Schluss)

FedEx Corp 14,41% Oracle Corp 10,41% CF Industries 7,94% CH Robinson 6,01% Las Vegas Sands 5,46% Boeing Co/The 5,44% Monolithic Power 4,50% Monster Beverage 4,23% Moderna Inc 3,78% Occidental Petrol. 3,78% Baxter Inc -5,71% Pool Corp -5,27% American Water -5,11% Northern Trust Corp -4,91% Crown Castle -4,89% Henry Schein Inc -4,85% ABIOMED Inc -4,54% Coterra Energy Inc -4,45% Zimmer Biomet -4,39% Royal Caribbean -4,38%

(BE500-Index, heute)

Faurecia SE 8,27%Faurecia SE 8,27%FinecoBank Banca 7,69%Valeo 6,30%LSE 6,06%Commerzbank AG 5,93%Intesa Sanpaolo SpA 5,62%Smurfit Kappa Group 5,30%Ocado Group PLC 5,10%Banco BPM SpA 5,26%Continental AG 5,13%Getinge AB -14,20%Storskogen Group -5,31%Hennes & Mauritz -4,38%Ambu A/S -3,16%Aker BP ASA -2,36%H Lundbeck A/S -1,79%BioMerieux -1,78%abrdn plc -1,65%Lundin Energy AB -1,77%Norsk Hydro ASA -1,81%

(HDAX-Index, heute)

Gerresheimer AG 14,41%Gerresheimer AG 14,41%MorphoSys AG 6,27%FUCHS PETROLUB 5,48%Commerzbank AG 5,03%Continental AG 4,42%Delivery Hero SE 4,02%ProSiebenSat.1 3,86%Knorr-Bremse AG 3,82%Münchener Rück 3,65%Hannover Rück 3,63%Merck KGaA -1,53%Vantage Towers AG -0,86%K+S AG -0,80%TeamViewer AG -0,83%Siemens Health. -0,82%Carl Zeiss Meditec -0,75%Sartorius AG -0,54%Bayer AG -0,42%Rheinmetall AG -0,15%Vonovia SE 0,06%

(ATXPrime-Index, heute)

Mayr Melnhof 9,95%Mayr Melnhof 9,95%Erste Group Bank 4,35%Raiffeisen Bank Int. 3,99%Wienerberger AG 3,45%Vienna Insurance Gr. 3,19%BAWAG Group AG 2,81%ANDRITZ AG 2,83%EVN AG 2,56%Lenzing AG 2,53%CA Immobilien 2,30%FACC AG -1,86%Addiko Bank AG -1,41%POLYTEC Holding AG -1,11%SBO -1,00%Warimpex -0,47%PIERER Mobility AG -2,19%Marinomed Biotech 0,00%Flughafen Wien AG 0,00%AMAG 0,27%S IMMO AG 0,22%

Aus dem Börse Express PDF vom 15.06. hier zum Download

 

Screen 15062022