Das Duell zwischen dem VfL Bochum und dem FSV Mainz 05 zum Auftakt der Deutschen Bundesliga steht ganz im Fokus der beiden beteiligten ÖFB-Legionäre! Karim Onisiwo wird beim 2:1-Auswärtssieg der Mainzer mit beiden Toren zum Mann des Spiels, während Kevin Stöger ausgerechnet gegen seinen Ex-Klub mit einem Traumtor aufzeigt. Schon nach elf Minuten hat Stöger mit einem Volley die erste Gelegenheit, aber zielt zu hoch. Dann klingelt es auf der Gegenseite: Onisiwo steigt aus rund zehn Metern hoch, gewinnt das Kopfballduell mit Masovic locker und netzt zur Führung ein (26.). Kurz vor der Pause lässt Stöger im ersten Bundesliga-Auftritt in blau die Fans staunen. Von der linken Seite zeigt er eine Flanke an, die Hereingabe aus 30 Metern wird aber länger und länger und senkt sich über den desorientierten Torhüter Zentner genau in die lange Ecke (39.). Zur Halbzeit geht das Remis in Ordnung. In der zweiten Hälfte ist Bochum lange bissiger, aber Onisiwo entscheidet das Spiel nach einem Standard: Nach einer Ecke ist der ÖFB-Stürmer wieder per Kopf da (77.). Onisiwo wird in der 85. Minute für Marlon Mustapha ausgewechselt, Stöger spielt durch.