Martin Hintereggers plötzlicher Rücktritt als Profi-Fußballer schlug auch in Deutschland große Wellen. Der 29-jährige Kärntner geriet in den letzten Wochen nach der Sickl-Causa zunehmends ins Kreuzfeuer der deutschen Medien, auch bei seinem nunmehrigen Ex-Verein Eintracht Frankfurt war "Hinti" nicht mehr unumstritten. Die "Frankfurter Rundschau" zollt dem ehemaligen ÖFB-Teamverteidiger für dessen Entscheidung Respekt, andere Medien äußern sich schon kritischer. Das schreibt die deutsche Presse zum Rücktritt von Martin Hinteregger als Fußball-Profi: