Der Stahlhersteller Salzgitter bekommt im nächsten Sommer einen neuen Vorstandsvorsitzenden. Der Aufsichtsrat berief am Samstag Gunnar Groebler zum Nachfolger von Heinz Jörg Fuhrmann, der in den Ruhestand geht. Groebler, bislang Leiter des Geschäftsbereichs Wind bei Vattenfall, folgt Fuhrmann zum 1. Juli 2021, teilte die Salzgitter AG mit.

Groebler arbeitete seit 1999 für Vattenfall und will den Energiekonzern spätestens im Mai verlassen. "Nach 21 spannenden und lehrreichen Jahren bei Vattenfall habe ich entschieden, den nächsten Schritt zu gehen", sagte Groeble. Fuhrmann ist seit 2011 Vorstandschef und wird im kommenden Jahr 65 Jahre alt.

Salzgitter litt in diesem Jahr unter dem Einbruch der Autoindustrie. In den ersten sechs Monaten lief ein Verlust von 144,7 Millionen Euro nach Steuern auf. Im Vergleichszeitram 2019 verdiente das Unternehmen noch 96,4 Millionen Euro.

Langfristig strebt die Salzgitter AG eine klimaneutrale Stahlproduktion an und will dabei schrittweise Wasserstoff statt Koks einsetzen. Bis 2025 soll so die CO2-Emissionen im Hauptwerk Salzgitter um rund ein Viertel, und bis 2050 um bis zu 95 Prozent gesenkt werden./eks/DP/edh

 ISIN  DE0006202005

AXC0007 2020-10-18/12:21

Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.