Georg Zellhofer steht in der Verantwortung. Nach mehr als zehn Jahren kehrt der Sportdirektor des SKN St. Pölten am Samstag (17.00 Uhr) in Altach als Interimstrainer auf die Betreuerbank der Bundesliga zurück. Der 60-Jährige will sich mit seinem Team auf die "Basics" zurückbesinnen. Parallel dazu ist er in die Suche nach seinem eigenen Nachfolger involviert - auch wenn Zellhofers Hauptfokus derzeit der Mannschaft und der Mission Klassenerhalt gilt.