Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme einer elektronischen Speicherung und Verarbeitung meiner eingegebenen Daten zur Beantwortung meiner Anfrage zu.
Hinweis: Die Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an office@boerse-express.at widerrufen werden.

Indizes

ATX (DB) 2.143,80 0,00% 22:58
ATX Prime 1.087,44 +1,13% 17:35
DAX (L&S) 11.110,50 -0,31% 18:46
Dow Jones (DB) 24.486,00 0,00% 23:00
MDAX (DB) 24.731,00 0,00% 23:00
TecDAX (DB) 3.110,25 0,00% 23:00
Nasdaq 100 (DB) 9.422,00 0,00% 23:00
EUR/USD 1,0901 -0,0138% 00:31
EUR/GBP 0,8954 -0,0643% 00:31
EUR/JPY 117,3719 +0,0362% 00:31
EUR/CHF 1,0593 +0,0312% 00:31
Gold 1.735,07 +0,07% 16:00
Platin 838,59 -1,51% 14:59
Silber 17,04 -0,86% 13:00

Premiumpartner Vienna Insurance Group

zur Partner-Website

Vienna Insurance Group im ersten Quartal 2020 mit Prämienplus

 

  • Prämien auf 3,1 Mrd. Euro gesteigert (+7,2 %)
  • Gewinn (vor Steuern) auf 121,9 Mio. Euro gesunken (-4,4 %)
  • Nettoergebnis auf 85,8 Mio. Euro erhöht (+2,8 %)
  • Combined Ratio bei 95,1 % (-1,7 Prozentpunkte)

 

Eine positive Geschäftsentwicklung verzeichnete die Vienna Insurance Group (Wiener Versicherung Gruppe) für das erste Quartal 2020. „Wir sind sehr gut in dieses Jahr gestartet und weisen ein deutliches Prämienplus auf. Diese Entwicklung ist auf die starken Monate Jänner und Februar 2020 zurückzuführen, die die ersten Auswirkungen der Mitte März begonnenen Einschränkungen zur Bekämpfung von COVID-19 deutlich kompensieren konnten. Prämieneinbußen durch Rückgänge im Neugeschäft werden in der Entwicklung vor allem ab dem zweiten Quartal 2020 voraussichtlich noch im weiteren Verlauf des Geschäftsjahres bemerkbar sein“, erklärt Generaldirektorin Elisabeth Stadler. Mit Anfang Mai wurden die Geschäftsstellen in den Ländern der VIG-Gruppe schrittweise wieder geöffnet. Die Serviceeinrichtungen stehen den Kunden unter Einhaltung entsprechender Sicherheitsvorkehrungen wieder uneingeschränkt zur Verfügung.

 

Unbenannt v76